Bei Google ganz nach oben

PR-Experten plaudern aus dem Nähkästchen

Bei Google ganz nach oben

Dr. von Hein schreibt Artikel und verteilt sie in 250 Presseportalen

90 Prozent der Menschen, die Informationen suchen und einen Internetzugang haben, „googeln“ erst einmal. Bei den Journalisten, die Material für ihre Artikel brauchen, sollen es sogar 99 Prozent sein. Deshalb ist es heute so wichtig, bei den Ergebnissen der Suchmaschinen möglichst weit oben zu landen, denn kaum jemand blättert weiter… http://www.pr-gateway.de/de/white-papers/sichtbarkeitsstudie-online-pressemitteilungen-auf-presseportalen

Wer eine Homepage eingerichtet hat, sollte regelmäßig überprüfen, an welcher Position sie bei Google steht. Ein Test dazu ist ganz einfach. Es muss nur ein Begriff eingegeben werden, der die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen präzise beschreibt – und zweitens sollte der Ort oder die jeweilige Region eingegeben werden, beispielsweise „Maler Hannover“.

Bei diesem Suchbeispiel findet sich der Malerbetrieb Heyse auf einem der vordersten Plätze. Dieser Betrieb hat es nur mit aktivem Internetmarketing auf diese „Poolposition“ geschafft, mit einem Themenblog zu den ausgeführten Arbeiten, Fotos, Kurzfilme, Kundenmeinungen.

Steter Tropfen höhlt den Stein…
Wer „vorne“ dabei bleiben möchte, sollte die Homepage regelmäßig mit Presseerklärungen und Artikeln über die Angebote des jeweiligen Unternehmens anreichern – beispielsweise über die Gründung, über die Mitarbeiter und Führungskräfte und über besondere Ereignisse – ein bunter Strauß von Berichten – je vielfältiger – desto besser.

Diese Berichte sollten zusätzlich in einem kostenlosen „Presseportal“ publiziert werden. Dort werden sie dann von interessierten Menschen, von möglichen Kunden, von Journalisten und auch von Google gefunden.

Google „liebt“ Blogs
Am einfachsten ist dieses Ziel mit einem Blog zu erreichen, der in die jeweilige Homepage integriert ist und der über die verschiedensten Themen berichtet. Auf diese Weise steigt gleichzeitig das Ranking der jeweiligen Website und sie landet auf besseren Plätzen.

Je mehr Lesende dort eigene Kommentare verfassen, desto mehr steigt das Ranking des Blogs. Ein Beispiel dafür ist der Blog.WirtschaftsHaus. Diese Arbeit kann für den Preis einer Zeitungsanzeige an einen PR-Experten delegiert werden.

Artikel muss man nicht selber schreiben!
Dr. von Hein (info@jvhein.de) hat sich darauf spezialisiert. Er schreibt und verteilt die Artikel in 250 Presseportalen und verhilft allein damit seinen Auftraggebern oft auf Seite 1 – Anmeldung unter: http://pr.pr-gateway.de/online-pr/full-service-fuer-ihre-online-pressemitteilung/?p=Dr.%20Joachim%20von%20Hein

Der Autor, Dr. Joachim von Hein aus Hannover, schreibt schon seit seiner Schulzeit Texte für Zeitungen. Seit 1987 ist er selbstständiger Unternehmensberater für psychologische PR- Personal- und Marketingfragen. Es gibt über 40 eigenständige Veröffentlichungen von ihm und mehrere 100 Artikel.
Das Schreiben hat er bei einer kleinen norddeutschen Tageszeitung gelernt. Jetzt betreibt er eine eigene PR-Agentur und produziert auch Video-Kurzfilme. Seine Besonderheit ist, dass er seine Texte und Fotos verkauft (ohne Copyright). Seine Kunden dürfen daher seine Texte immer wieder umformulieren und aktualisieren.
Dr. Joachim von Hein, Fiedelerstr. 46, 30519 Hannover 0511-85 64 143 info@jvhein.de www.Perso-Blog.de

Firmenkontakt
PR- und Personal-Beratung -Seminare
Dr. Joachim von Hein
Fiedelerstr. 46
30519 Hannover
05118564143
05118564099
info@jvhein.de

Wie Sie erfolgreich Mitarbeiter führen

Pressekontakt
PR- und Personal-Beratung und -Seminare
Dr. Joachim von Hein
Fiedelerstr. 46
30519 Hannover
05118564143
05118564099
info@jvhein.de

Wie Sie erfolgreich Mitarbeiter führen