BayernLB wickelt Swaphandel auf Bloomberg elektronisch mit Software von valantic ab

BayernLB wickelt Swaphandel auf Bloomberg elektronisch mit Software von valantic ab

valantic

Magdeburg, 28. Mai 2018: Die Bayerische Landesbank (BayernLB) nutzt für den elektronischen Handel mit derivativen Finanzinstrumenten (Swaps) via Bloomberg ab sofort Softwarelösungen von valantic (ehemals icubic). Dabei steht die innovative und vielseitig einsetzbare Software iQbonds im Zentrum. So kann die Landesbank nicht nur alle regulatorischen Anforderungen gemäß MiFID II erfüllen, sondern auch zahlreiche Optimierungen realisieren. Die Implementierung verlief schnell und reibungslos und war innerhalb von nur wenigen Wochen abgeschlossen.

-Langjährige Partnerschaft zwischen den Häusern
-Zuverlässige und performante Softwarelösungen für die Quotierung von Swaps

Die EU-Richtlinie 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II) stellte für viele Kreditinstitute eine besondere Herausforderung dar. So besteht etwa für bestimmte Plain Vanilla Zinsswaps eine Handelsplatzflicht auf elektronischen Handelsplattformen. Um alle Anforderungen zu erfüllen, verglich die BayernLB die Lösungen verschiedener Anbieter. Am Ende fiel die Wahl auf die bereits im Hause eingesetzte Anwendung iQbonds. Marc Burgheim, Abteilungsleiter Derivatives Trading der Landesbank, begründet die Entscheidung folgendermaßen: “Mit iQbonds können wir nicht nur alle regulatorischen Anforderungen erfüllen, sondern auch verschiedene Optimierungen realisieren. Ausschlaggebend war zudem die langjährige gute partnerschaftliche Zusammenarbeit mit valantic.” Beide Häuser pflegen bereits seit über 15 Jahren eine enge Partnerschaft. Im Fokus steht neben iQbonds iMarket, valantics STP-Plattform für eine automatische Geschäftsabwicklung. Diese unterstützt nicht nur den klassischen Bondhandel, sondern ermöglicht auch das Trading mit vielen weiteren Finanzinstrumenten wie FX, ETFs, CDS oder Swaps.

Der Vorstandsvorsitzende der valantic Trading Solutions AG, Dietmar Jakal, bewertet das Geschäft sehr positiv: “Mit der BayernLB konnten wir die Kundenbeziehung zu einem der führenden deutschen Kreditinstitute weiter intensivieren. Wir freuen uns, mit iQbonds über eine zuverlässige und performante Software zu verfügen, die wir durch Erweiterungen unseres Hauses problemlos an die Anforderungen des Kunden anpassen konnten.” Durch die Verbindung von iQbonds mit weiteren Anwendungen von valantic – wie iMarket oder iSettle – profitiert die BayernLB von nützlichen Komfortfeatures wie individuell definierbaren Auto-Hedge-Funktionen, Multi-Level-Pricing sowie der schnellen und flexiblen Einbindung von verschiedenen externen Preisquellen. Gleichzeitig zeichnet sich das Softwarepaket durch umfangreiche integrierte Sicherheitsmechanismen – wie Marktdatenfilter, Plausibilitätschecks und Toleranzgrenzenprüfung – aus. Die Integration der notwendigen Software in die IT-Landschaft der BayernLB verlief wie erwartet ohne Probleme und nahm lediglich wenige Wochen in Anspruch. Dabei war ein zusätzlicher Remote-Zugriff für Support-Fragen sehr hilfreich. Die Landesbank kann nun Swaps auf Bloomberg quotieren und auf entsprechende Anfragen sowohl über das Bloomberg-Terminal als auch über die Oberfläche von iQbonds reagieren. Entsprechend der Dienstleistungsphilosophie der valantic Trading Solutions AG muss die BayernLB weder jetzt noch in Zukunft kostenpflichtige Updates einplanen.

Über die Bayerische Landesbank (BayernLB):
Die im Jahr 1972 gegründete Bayerische Landesbank (BayernLB) ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe und zählt mit einer Bilanzsumme von über 212 Milliarden Euro zu den zehn größten Banken in Deutschland. Das Kreditinstitut fungiert nicht nur als Hausbank des Freistaates Bayern, sondern offeriert Kunden als klassische Universalbank auch fast alle Arten von Dienstleistungen im Bankingbereich. Neben dem Hauptsitz in München betreibt die BayernLB zahlreiche Zweigstellen im In- und Ausland. Dazu zählen etwa Niederlassungen in London, Paris oder New York.

Über valantic Trading Solutions AG
Die valantic Trading Solutions AG ist ein innovatives Software- und IT-Dienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in Magdeburg. Wir entwickeln seit über 18 Jahren erfolgreich zukunftsweisende IT-Lösungen für den nationalen und internationalen Banken- und Finanzsektor. Unsere Kunden setzen auf eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit sowie auf das fachliche Know-how unserer rund 150 IT- und Finanzspezialisten an den Standorten Magdeburg, Frankfurt am Main und München.
Wir gehören zu valantic, einem der am schnellsten wachsenden Anbieter für zukunftsweisende IT-Lösungen, Standardsoftware und Consulting im europäischen Raum. Wir bewältigen mit über 600 Mitarbeitern an 15 Standorten die zentralen Herausforderungen der Digitalisierung mit einer einzigartig flexiblen Organisation und operativer Exzellenz.
Die ehemalige icubic AG wurde im Dezember 2014 Teil der DABERO Service Group und firmierte im November 2017 zur valantic Trading Solutions AG.

Kontakt
valantic Trading Solutions AG
René Lemme
Mittelstraße 10
39114 Magdeburg
03915980941
rene.lemme@ts.valantic.com
http://www.valantic.com