Berufsunfähigkeitsversicherung – ist das wirklich nötig?

Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten Schutz für die ganze Familie

Berufsunfähigkeitsversicherung - ist das wirklich nötig?

Jeder weiß, dass man sich im Alter zur Ruhe setzen und seinen Beruf nicht mehr ausüben möchte. Gesetzliche Versicherungen in Kombination mit genügender privater Vorsorge machen es möglich, den gewohnten Lebensstandard bis zum Lebensende zu halten und seinen Lebensabend ohne Altersarmut zu genießen.

Ein Ende oder Unterbrechung der Berufsausübung kann aber auch in jungen Jahren jederzeit unvorhergesehen eintreten. Früher hat man in diesem Fall Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung in Anspruch nehmen können. Für alle aber die nach 1961 geboren sind werden keine Unterhaltskosten vom Staat mehr gezahlt wenn eine Berufsunfähigkeit eingetreten ist.

Will man im Ernstfall zusätzlich zu Schmerzen und ruinierter Gesundheit nicht auch noch in eine finanzielle Notlage geraten sollte man rechtzeitig eine Berufsunfähigkeitsversicherung (http://www.whichwaytopay.de/berufsunfähigkeitsversicherung.asp) abschließen. Nur so ist man mit seiner Familie geschützt, wenn ein Unfall oder eine Krankheit es unmöglich macht, seine Arbeit fortzusetzen.

Zahlreiche Versicherungsunternehmen bieten Berufsunfähigkeitsversicherung (http://www.whichwaytopay.de/berufsunfähigkeitsversicherung.asp) und zahlen Renten oft schon ab einer Arbeitsunfähigkeit von 50 Prozent. Die Höhe der Rente wird bei Abschluss des Versicherungsvertrages vereinbart.

Ob auf eine andere Arbeit, die man eventuell noch ausüben könnte verwiesen wird hängt davon ab, für welchen Tarif man sich entschieden hat.

Berufsunfähigkeitsversicherung können von Arbeitnehmern und Selbstständigen abgeschlossen werden. Die Höhe der Beiträge hängen von Gesundheitszustand und Alter der versicherten Person ab. Eine Rente wird vom Versicherer solange, wie man nicht arbeiten kann gezahlt.

Berufsunfähigkeitsversicherungen (http://www.whichwaytopay.de/berufsunfähigkeitsversicherung.asp) kosten nicht viel, und je früher man sie abschließt, also wenn man noch jung und gesund ist, desto geringer werden die Beiträge sein und sind in jedem Fall eine sinnvolle Ausgabe. Ohne Berufsunfähigkeitsversicherung geht man das Risiko ein, im Ernstfall vor dem finanziellen Ruin zu stehen.

Which Way To Pay bietet neutrale Informationen, Vergleiche und Bewertungen zu Finanzprodukten, wie Währungen, Kreditkarten, Kredite, Schuldenmanagement, Versicherungen und zu Vielem mehr.
Darüber hinaus stellt die Website themenbezogene Nachrichten bereit, sowie allgemeine Artikel mit Ratschlägen, die dazu dienen, den Leser sowohl über die Finanzwelt und Weltwirtschaft auf dem Laufenden zu halten, als auch grundlegende Tipps in Sachen Geld anzubieten.
Diese Artikel werden regelmäßig von Lokalredakteuren und -autoren geschrieben.
Viele zusätzliche Tools und Angaben stehen kostenlos zur Verfügung; dazu gehören Währungstabellen und -rechner, Devisenberichte direkt von den Top Maklern der City, Updates von der Börse und vieles mehr.
Which Way To Pay bietet Besuchern der Website einen objektiven Vergleich von verschiedenen Finanzprodukten. Die Besprechungen und das Bewertungssystem beabsichtigen ebenfalls, dem Verbraucher einen ausgewogenen Überblick auf jedes Produkt zu bieten – sie werden von unabhängigen angestellten und freien Autoren verfasst.

Kontakt:
Which Way To Pay
Mark Maffia
Leopoldstr.244
80807 München
0800 183 0883
info@whichwaytopay.de
http://www.whichwaytopay.de