“Der Tagesspiegel” berichtet über die DKG – Deutsche Kompensationsgesellschaft mbH

Das Medien-Interesse an der Deutschen Kompensation wird immer größer. Nachdem die Deutsche Welle einen Filmbeitrag über die DKG gesendet hat, erschien nun ein Artikel in der Berliner Tageszeitung “Der Tagesspiegel”.

Unter dem Titel “Tauschhandel – Bloß kein Geld” berichtet der Tagesspiegel über die Deutsche Kompensation und das Thema Kompensation, Bartering und Tauschhandel. Die Tagesspiegel-Journalistin Carla Neuhaus weist erfreulicherweise schon im Vorspann des Artikels darauf hin, dass besonders Mittelständler davon profitieren können, wenn sie bei der DKG Waren und Dienstleistungen tauschen (kompensieren).

Aufhänger des Artikels ist das Neubauprojekt der Späth”schen Baumschule, dass der Geschäftsführer Holger Zahn realisieren konnte, ohne Zinsen zu bezahlen. Als DKG Teilnehmer ist es nämlich möglich, zinsfreie Kredite aufzunehmen, um dringend notwendige Investitionen zu realisieren. Herr Zahn konnte ein Hofcafé ohne Bankkredit und damit ohne Zinsen bauen. Von einer Baufirma, die ebenfalls DKG Teilnehmer ist.

Ebenfalls porträtiert wurde die Druckerei Giesler und deren Geschäftsführerin Gabriele Cichon, die ebenfalls DKG Teilnehmer ist. Sie nutzt die DKG, um freie Kapazitäten abzubauen. Anstatt die Druckmaschinen abzustellen, werden nun Flyer, Visitenkarten, Briefbögen und andere Drucksachen für andere DKG Teilnehmer gedruckt. Dafür erhält die Druckerei eine Gutschrift auf ihren DKG Konto und kann damit andere Dienstleistungen und Produkte von anderen DKG Teilnehmern kaufen.

Der Tagesspiegel-Artikel ist hier zu finden: http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/kompensationsgesellschaft-tauschhandel-bloss-kein-geld/6510356.htmlhttp://

Mehr Informationen über die Deutsche Kompensation, Kompensationsgeschäfte, zinslose Kredite und die DKG Teilnehmer gibt es unter http://www.deutsche-kompensation.de.

Die DKG Deutsche Kompensationsgesellschaft mbH ist ein unschlagbares Markt- und Finanzierungsinstrument: Unter dem Motto “Immer schön liquide bleiben” vernetzen sich die Teilnehmer der Deutschen Kompensation und tätigen Geschäfte.

Die Deutsche Kompensation hat mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich multilateraler Kompensationsgeschäfte: Sie initiiert und moderiert attraktive Gegengeschäfte – für inzwischen über 700 mittelständische Unternehmen in Deutschland und im Ausland.

Noch vor Jahren waren Kompensationsgeschäfte nur den Top-500-Unternehmen Deutschlands vorbehalten – jetzt ist die Kompensation auch für den Mittelstand möglich. Moderne Datenverarbeitung, ausgereifte Methoden und kostengünstige Hilfsmittel ermöglichen nun mittelständische Unternehmen die Vorteile der Kompensation völlig auszuschöpfen.

Kontakt:
DKG Deutsche Kompensationsgesellschaft mbH
Horst Machwitz
Stralauer Str. 62
10179 Berlin
info@deutsche-kompensation.de
0 30 / 1389 4000
http://www.deutsche-kompensation.de