Die ersten hundert Tage als Chef

So sichern Sie Ihren Erfolg in einer neuen Führungsposition

Die ersten hundert Tage als Chef

Michael Fridrich

Die ersten hundert Tage in einer neuen Führungsfunktion sind entscheidend für Ihre weitere Positionierung und Erfolg im Unternehmen. Dies gilt ganz besonders dann, wenn Sie von außen kommen und völlig neu im Unternehmen sind. Deshalb ist es ratsam, diese Phase und die wichtigsten Vorhaben besonders gut zu planen. Die Palette an Vorbereitungen reicht dabei von den zu treffenden Zielsetzungen über die Zusammenstellung Ihres Teams bis zum innerbetrieblichen Marketing für Ihre neuen Maßnahmen und Projekte.

Die Vorbereitung: Haben Sie die Zusage für Ihre neue Stelle erhalten, kann es schon vor Ihrem ersten Arbeitstag mit den Vorbereitungen losgehen. Analysieren Sie Ihren neuen Arbeitgeber sorgfältig. Finden Sie alles über seine Marktstellung, sein Produkt- und Dienstleistungsportfolio, seine Konkurrenten und die zukünftigen Herausforderungen in der Branche heraus. Noch haben Sie einen unverstellten und neutralen Blick von außen auf das Unternehmen. Dies sichert Ihre unabhängige Sichtweise auf die Stärken und Schwächen des Unternehmens. Zusätzlich können Sie auch bereits mit Ihren zukünftigen Kollegen Kontakt aufnehmen und sie an ihren Arbeitsplätzen besuchen. Dadurch bekommen Sie einen ersten wichtigen Eindruck von deren beruflichen und persönlichen Qualitäten.

Verstehen Sie die Unternehmenskultur: Werte und Traditionen, Gepflogenheiten und Regeln – dies sind die wesentlichen Bestandteile. Versuchen Sie möglichst rasch, entsprechende Informationen zu sammeln und achten Sie auch auf ihre Darstellung, wie zum Beispiel die Kleidung, die Inneneinrichtung und Gestaltung von Räumen oder die Art und Weise, wie über das Unternehmen gesprochen wird. Vermeiden Sie jeden negativen Kommentar über Ihren Vorgänger, auch wenn Ihnen Ihre neuen Mitarbeiter dafür Vorlagen liefern. Im Gegenteil, äußern Sie Wertschätzung für seine Verdienste und bauen Sie auf seinen Leistungen auf. Dies sichert Ihnen auch die Gefolgschaft seiner Anhänger.

Die Formulierung von Zielen: Die Zeit ist knapp und hundert Tage vergehen sehr schnell. Konzentrieren Sie Ihre Energie daher auf die wichtigsten Ziele, um schnell vorzeigbare Ergebnisse zu liefern. Bleiben Sie fokussiert, beschränken Sie sich auf wenige überschaubare Ziele und setzen Sie die erforderlichen Maßnahmen zügig um. Teilen Sie Ihren Strategieplan Ihren Mitarbeitern mit und beziehen Sie das Team unbedingt in Ihre Planungen mit ein. So nutzen Sie deren Erfahrungen und erhöhen die Motivation und das Arbeitsklima.

Die Bildung Ihres Teams: Achten Sie bei der Zusammensetzung Ihres neuen Teams auf eine ausgewogene Verteilung von fachlichen und persönlichen Kompetenzen. Versammeln Sie nicht nur Ihnen sympathische Menschen um sich, sondern sorgen Sie dafür, dass alle wichtigen Kompetenzbereiche abgedeckt sind. Auch wirken verschiedene Charaktere sehr belebend auf ein Team. Haben Sie also keine Angst vor möglichen Konflikten, denn Reibung weckt bis zu einem gewissen Maß wertvolle Kreativität.

Bauen Sie ein Netzwerk auf: Für die Umsetzung Ihrer neuen Maßnahmen und das Erreichen Ihrer Ziele brauchen Sie auch außerhalb Ihres Teams Mitstreiter, die Sie unterstützen, fördern und fordern. Suchen Sie sich die richtigen Gesprächspartner, mit denen Sie fachsimpeln und strategisch-kreativ denken. Gewinnen Sie sie für Ihre Ziele, dann bewahren Sie sich vor manchem innerbetrieblichen Fettnäpfchen.

Vermarkten Sie Ihre Ziele: Versuchen Sie von Beginn an, Ihre Mitarbeiter, aber auch andere Unternehmensabteilungen und wichtige Kollegen für Ihre Ziele zu gewinnen. Fertigen Sie wie im Projektmanagement eine Stakeholderanalyse an, damit Sie alle Beteiligten und Betroffenen Ihrer Entscheidungen im Blick haben. Berücksichtigen Sie deren Interessen und zeigen Sie Ihnen Nutzen auf, die durch Ihre geplanten Maßnahmen für sie entstehen. Kommunizieren Sie viel, werben Sie und wecken Sie Begeisterung, Motivation und Engagement für Ihre Pläne. Und vergessen Sie nie, dass Sie trotz aller Begeisterung am Ende immer mit harten Zahlen und Fakten überzeugen müssen.

(Foto: Brigitte Averdung-Häfner)

Jahrgang 1965, Businesstrainer, Berater und Coach, Diplom-Betriebswirt, Dozent an der FH Aachen für Unternehmensgründung und Persönlichkeitsentwicklung, Reiss Profile Master, geprüfter Trainer und Berater nach BDVT und BaTB, zertifizierter Verkaufsleiter Deutsche Verkaufsleiter-Schule, Experte in der Wachstumsinitiative der Gründerregion Aachen.

Er schöpft aus über 20 Jahren erfolgreicher Berufserfahrung in Marketing und Vertrieb, davon allein 15 Jahre in diversen Managementfunktionen, zuletzt als Geschäftsführer.

Als Spezialist für die Bereiche Führung und Vertrieb bietet er mittelständischen Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung drei Schwerpunkte an: Business-Coaching, Firmentrainings als Intensivtraining oder im XL-Format sowie Offene Abendtrainings.

Michael Fridrich erhielt 2009 einen Trainerpreis in der Kategorie “Bestes Seminarkonzept” und ist darüber hinaus ein gefragter Redner und Autor verschiedener Fachbeiträge, u.a. in der Zeitschrift Spitzenkompetenz, Spiegel Online, Zentrada, Außendienst Informationen. Der Experte für Führung und Vertrieb redet und handelt einfach Klartext.

Jeden Monat präsentiert Michael Fridrich in seinem Newsletter ein fachliches Thema, aktuelle Termine und weitere Informationen rund um Businesstraining & Beratung.

Kontakt:
Michael Fridrich Businesstraining & Beratung
Michael Fridrich
Feldstraße 41
52070 Aachen
michael.fridrich@einfach-Klartext.de
0241 47586713
http://www.einfach-Klartext.de