eccocar macht das Rennen: Wayra Deutschland und Volkswagen Data:Lab fördern Anbieter von vernetztem Car-Sharing

München, 16. März 2018 – Telefonicas Start-up-Einheit Wayra Deutschland und das Data:Lab der Volkswagen Group IT fördern künftig eccocar. Das Madrider Unternehmen überzeugte mit integrierten Lösungen für individualisiertes Car-Sharing und intelligentes Flottenmanagement. Das Start-up vernetzt Dienstwagen von Unternehmen oder die Autoflotten von Mietwagenanbietern. Der Service richtet sich zudem an Privatpersonen, die Autos unterschiedlicher Anbieter nutzen wollen. Gemeinsam mit Telefonica und Volkswagen wird eccocar sein Angebot nun weiterentwickeln. Beide Konzerne wollen die innovative Lösung von eccocar für ihre Produktlandschaft nutzen.

Seit August 2015 entwickelt das eccocar-Team eine ganzheitliche Plattform mit drei miteinander vernetzten, aber einzeln nutzbaren Produktangeboten: 4business, 4rentals und 4people. Unternehmen (4business) können die Plattform nutzen, um auf Grundlage gezielter Datenanalysen ihre Fahrzeuge optimal einzusetzen. Die Autos können online registriert, über eine Cloud vernetzt und Mitarbeitern zur dienstlichen Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Mietwagenanbieter (4rentals) nutzen die Plattform zur besseren Kontrolle ihrer laufenden operativen Kosten, vor allem aber dazu, um ihren Kunden einen besseren Service zu bieten: Die Reservierung und Buchung erfolgt online, geöffnet wird das Auto über das Smartphone. Der private Nutzer der Plattform (4people) bekommt schnell und einfach Zugriff auf eine Vielzahl an verfügbaren Wagen in seiner Nähe, ohne sich vorher für einen Anbieter entscheiden zu müssen.

“Unternehmen profitieren von Effizienzsteigerungen und Kosteneinsparungen ebenso wie von einem positiven Imageeffekt durch nachhaltige und verantwortungsvolle Mobilitätsangebote an ihre Mitarbeiter. Privatpersonen haben den Vorteil, jederzeit flexibel und mobil zu sein, ohne selbst ein eigenes Auto unterhalten zu müssen”, erklärt Iván Luarca Gayo, Gründer und CEO von eccocar. “In den nächsten Monaten wollen wir unser Produkt gezielt weiterentwickeln. Und dabei ist die Zusammenarbeit mit den beiden Branchengrößen Telefonica und dem Volkswagen Konzern für uns eine Riesenchance.”

“eccocar entwickelt eine Lösung, die Unternehmen, sowohl Telefonica selbst, aber auch seine Geschäfts- und Privatkunden, optimal für sich nutzen können”, erklärt Katrin Bacic, Head of Business Development bei Wayra Deutschland. “Gerade diese Vielseitigkeit hat uns überzeugt, mit eccocar nun das gemeinsame Förderprojekt zu starten.”

“Innovativ am Car-Sharing-Ansatz von eccocar ist, dass sie vorhandene Mobilitätsressourcen in einer Stadt nutzen, anstatt weitere Fahrzeuge in eine Stadt zu bringen”, sagt Nicole Magiera, Teamleiter für Urban Mobility im Volkswagen Data:Lab und Head of Smart:City bei Volkswagen GroupIT. “Somit bekommen Bewohner und Besucher der Stadt Zugang zu individueller Mobilität ohne eine weitere Belastung des Verkehrsnetzwerks.”

Im Januar hatten Wayra Deutschland und das Data:Lab europaweit dazu aufgerufen, sich für die Teilnahme an dem gemeinsamen Förderprojekt zu bewerben. Gesucht wurden reifere Start-ups aus den Bereichen Mobilität, Konnektivität und Smart-City, die für ihre innovativen Lösungen vor allem Künstliche Intelligenz sowie Datenanalytik nutzen. Wayra, die Venture-Einheit von Telefonica, und das Data:Lab, Kompetenzzentrum des Volkswagen Konzerns für Künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen und Datenanalyse, hatten im Dezember 2017 ihren Projektpilot für die gemeinsame Förderung vorgestellt. Damit startet die Zusammenarbeit von Wayra Deutschland mit Inkubatoren und Akzeleratoren anderer Corporate Partner in die nächste, aktive Phase. Hier finden Sie eine ausführliche Presseinformation zur Zusammenarbeit zwischen Wayra Deutschland und VW Data:Lab.

Über Wayra Deutschland

Wayra, der Start-up-Track von Telefonica, identifiziert und fördert innovative Gründerteams sowie junge Technologieunternehmen im Wachstum. Wayra Deutschland unterstützt Start-ups über ein so genanntes Venture-Client-Modell. Start-ups können mit Wayra eines der weltweit größten Technologieunternehmen als Kunden gewinnen, ein bezahltes Technologie-Projekt umsetzen, Zugang zu einer 47-Millionen-starken Kundenbasis erhalten, durch die enge Zusammenarbeit mit Business Units operative Exzellenz entwickeln und von einem globalen Mentoren- und Technologienetzwerk profitieren. Zusätzlich hilft Wayra mit finanziellen Mitteln sowie Coachings, stellt den Start-ups Büroflächen zur Verfügung und organisiert Netzwerkveranstaltungen. Wayra richtet sein Angebot an junge, wachsende Technologieunternehmen aus den Bereichen “Internet of Things” (IoT), Datenanalytik, Cybersicherheit und Künstliche Intelligenz (KI).
Wayra Deutschland wurde 2012 gegründet und verfügt über einen beeindruckenden Track Record bei der Weiterentwicklung seiner bislang rund 40 geförderten Start-ups. Zuletzt hat der Automobilzulieferer Continental das Wayra-Start-up Parkpocket übernommen, das einen datenbasierten Service im Bereich Off-Street-Parking anbietet.
Wayra ist eine globale Initiative mit Standorten in zehn Ländern – in Spanien, Großbritannien und Deutschland in Europa sowie in Argentinien, Brasilien und fünf weiteren südamerikanischen Ländern.

Firmenkontakt
Wayra Deutschland
Laura Pfromm
Kaufingerstr. 15
80331 München
089 41414100
de@wayra.org
http://de.wayra.co/

Pressekontakt
Ira Wülfing Kommunikation
Dr. Reinhard Saller
Ohmstraße 1
80802 München
089 – 200030 – 30
wayra@wuelfing-kommunikation.de
http://www.wuelfing-kommunikation.de