Entschädigung

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger hat eine Entschädigung für die Angehörigen der Neonazi-Mordopfer angekündigt.

Der “Welt am Sonntag” sagte sie, den Familien gehöre jetzt unsere Anteilnahme. Finanzielle Hilfen könnten zwar das Leid nicht mindern, seien aber ein Zeichen der Solidarität. Leutheusser-Schnarrenberger äußerte die Befürchtung, dass am Ende der Aufklärung noch mehr Opfer zu beklagen seien als heute bekannt. – Bisher gehen die Ermittler von bundesweit neun Toten mit ausländischem Hintergrund und einer ermordeten Polizistin aus. Zudem steht die Terror-Gruppe im Verdacht, zwei Sprengstoffanschläge in Köln mit mehr als 20 Verletzten verübt zu haben.
Quelle:MDR