Existenzgründung -immer die Ziellinie vor Augen

Der Ablauf einer Existenzgründung gleicht der Vorbereitung auf einen Marathonlauf. Es muss geplant und trainiert werden. Dabei geht es nicht zuletzt ums Durchhalten.

Heilbronn, Januar 2012. Die meisten Läufer bereiten sich auf einen Marathon gemeinsam mit einem Coach, Kollegen oder Mentor vor, mit dem man das Ereignis plant. Wann soll es stattfinden? Wie sind meine Voraussetzungen? Wie sieht es um meine Fitness aus? Was muss ich zusätzlich tun? Kann ich es schaffen? Fragen, die bei einer Existenzgründung in ähnlicher Weise auch auftauchen. Wie tragfähig ist meine Geschäftsidee? Ist mein Vorhaben überhaupt durchführbar? Wie sind meine persönlichen Voraussetzungen? Wo liegen meine Stärken und Schwächen? Sind diese Fragen theoretisch geklärt, gilt es, das Ganze zu Papier zu bringen. Ein Businessplan beantwortet immer detailliert die Fragen nach Ihrer Strategie zur Umsetzung Ihres Gründungsvorhabens. Rentabilitäts- und Liquiditätsplanungen sind auszuarbeiten, ein durchdachtes Marketing- und Vertriebskonzept ist gefragt.

Hilfe annehmen
Ebenso wie bei der Vorbereitung auf einen Marathon ist man in dieser Phase anfällig für Rückschläge. Möglicherweise entwickeln sich die Dinge nicht wie geplant oder Fakten müssen neu bewertet werden. Beim Training auf den Marathon ist ein Coach in dieser Situation derjenige, der den Läufer bestärkt und zum Durchhalten motiviert. Vielleicht hat er Ideen und Vorschläge, wie es besser klappen wird. In ähnlicher Weise unterstützen Bund und Land durch bundesweite Beratungsförderprogramme gezielt die Beratung von Existenzgründern. Vor der Existenzgründung oder bis zu einem Jahr nach der Gründung erhalten Gründer z. B. in Baden-Württemberg bei einem Basishonorar des Beraters von 740Euro pro Beratungstag einen Landeszuschuss in Höhe von 590 Euro. Anders ausgedrückt trägt der Gründer somit lediglich einen Eigenanteil von 150 Euro pro Beratungstag.

Erfolgreich ins Ziel einlaufen
Entscheidet sich der Existenzgründer für die Unterstützung durch einen qualifizierten Berater seines Vertrauens, erhöhen sich seine Chancen auf einen gelungenen Zieleinlauf immens. So bescheinigen Studien den Existenzgründungen, die mit Hilfe eines Beraters durchgeführt und von diesen begleitet werden, eine Erfolgschance am Markt, die gegenüber den Gründungen in Eigenregie um bis zu 50% höher liegt. Ein guter Berater wird Ihnen sowohl während der Vorbereitungsphase als auch bei der Umsetzung mit Rat und Tat zur Seite stehen, Sie neu motivieren oder bei Übereifer oder möglichen Fehlern auch wieder einbremsen. Gemeinsam werden Sie Ihr gesamtes Gründungskonzept festlegen, Ihren Kapitalbedarf ermitteln, nach Finanzierungsmöglichkeiten bzw. Fördermitteln suchen und Bankgespräche vorbereiten. Qualifizierte Berater sind z. B. gelistet in den Expertenpools der RKWs in Deutschland oder gehören zum Beraterteam der KfW.

Die MWB Wirtschaftsberatung hat ihren Firmensitz in der Innovationsfabrik in Heilbronn. Neben den Beratungsschwerpunkten in den Themenfeldern Gründung, Businessplanung und Unternehmensnachfolge liegt die weitere Kernkompetenz in der Sanierungsberatung, der Erstellung von professioneller Finanzplanung und Sanierungskonzepten nach IDW S 6 – Standard. Hierfür liegt eine spezielle Qualifizierung des Inhabers Dipl.-Betriebsw. (FH) Jochen Mulfinger als zertifizierter Absolvent des Lehrgangs “Fachberater für Sanierung und Insolvenzverwaltung DStV e.V.” vor. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über ein professionelles Netzwerk an Steuerberatern und Rechtsanwälten zur Unterstützung in der Beratungspraxis. Weitere Informationen sind unter http://www.w-beratung.de erhältlich.

Kontakt:
MWB Wirtschaftsberatung
Nicole Neuffer
Weipertstraße 8 ? 10
74076 Heilbronn
00 49 7131 / 76 69 310

http://www.w-beratung.de/
neuffer@w-beratung.de

Pressekontakt:
MWB Wirtschaftsberatung
Nicole Neuffer
Weipertstraße 8 ? 10
74076 Heilbronn
neuffer@w-beratung.de
00 49 7131 / 76 69 310
http://www.w-beratung.de/