Faire Finanzberatung gegen Altersarmut

Hannover (news4today) – Immer neue Reformen lassen die Rentner von morgen um ihre Altersbezüge zittern. Bei den Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut. Welche Altersvorsorge kommt überhaupt noch in Frage? Wie kann man sich für das Alter bestmöglich absichern? Eine faire Finanzberatung kann hier die Alternativen aufzeigen.

Die aktuelle Generationenstudie 50plus des Instituts für neue soziale Antworten (INSA) bringt es auf den Punkt: “Die gesetzliche Altersrente genießt kein großes Vertrauen. Nur ganz wenige halten sie auf Dauer für sicher. Je jünger die Befragten sind, desto größer ist ihr Misstrauen – auch schon heute”, fasst die Studie zusammen. Ein Finanzberater oder eine Finanzberaterin, die hier eine auf den individuellen Bedarf zugeschnittene Altersvorsorge gemeinsam mit dem Kunden erarbeiten, werden vom Kunden in der Regel auch als fair wahrgenommen.

Thomas Bilitewski, Geschäftsführer der AWD Deutschland GmbH, weiß, dass Fairness die Basis für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Finanzberater und Kunde darstellt. “Zur Fairness in der Finanzberatung gehört ein offenes Wort gegenüber dem ratsuchenden Verbraucher. Der Kunde schätzt hier klare Aussagen”, so Thomas Bilitewski, der als Geschäftsführer bei AWD für die Bereiche Partner- und Produktmanagement sowie Beratungsprozesse zuständig ist.

Fairness und Vertrauen sind für Thomas Bilitewski ein absolutes “Muss” in der Finanzberatung: “Gerade die Bereiche der Altersvorsorge und eines passgenauen Versicherungsschutzes setzen ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen der Finanzberaterin bzw. dem Finanzberater und dem ratsuchenden Verbraucher voraus.” Als Finanzberater oder Finanzberaterin übernimmt man eine Beratungsverantwortung. Ein wichtiger Bestandteil dieser Verantwortung ist die strikte Orientierung am Kundeninteresse. Unter dieser Voraussetzung wird Finanzberatung als fair eingestuft.

Die Sorge, ob die gesetzliche Rente für ein unbeschwertes Alter ausreichen wird, beschäftigt viele Menschen zunehmend. Das Thema Altersarmut war nie aktueller. In diesen unsicheren Zeiten spielt gerade die private Altersvorsorge eine wichtige Rolle. Die ganze Palette der Möglichkeiten zur Alterssicherung sollte eine als fair zu bezeichnende Finanzberatung abdecken und den ratsuchenden Kunden vergleichend erläutern können.

Fragen nach dem Risiko hören Finanzberater und Finanzberaterinnen immer häufiger. Bei einer fairen Beratung im Bereich der Altersvorsorge werden deshalb alle Produktangebote erst geprüft und kategorisiert, bevor sie dem Kunden präsentiert werden. Verantwortlich und fair beraten bedeutet auch, dem Kunden auch die Grenzen der finanziellen Möglichkeiten aufzuzeigen. AWD-Geschäftsführer Thomas Bilitewski bestätigt: “Dazu kann zum Beispiel auch der Hinweis gehören, dass man für ein Finanzprodukt zur Vermögensanlage oder Altersvorsorge mit einem hohen Sicherheitsfaktor, gegebenenfalls bereit sein muss, die eigene Renditeerwartung als Kundin oder Kunde zu begrenzen.”

news4today ist eine deutschsprachige, für Leser kostenfreie Informationsseite. news4today ist auf der Hauptseite / Startseite frei von Werbeeinblendungen. news4today verbreitet Informationen aus eigenen und fremden Quellen.

Kontakt:
news4today
Kai Beckmann
Baarerstraße 53
6304 Zug
info@news4today.de
015158753265
http://www.news4today.de