Finanzen sparen bei Strom, Gas und DSL

Vergleichsportal hilft unverbindlich beim Sparen

Steigende Preise bei den notwendigen Anschaffungen drücken das Gehalt ganz schön in den Keller. Aber wer möchte schon freiwillig auf Annehmlichkeiten wie Elektrizität, Heizwärme oder Internet verzichten. In unseren heutigen Zeiten sicherlich niemand mehr. Dennoch ist es möglich Kosten zu sparen. Wer mehr Geld für seine privaten Belange oder seine Rente haben möchte, der sollte versuchen durch Geschick und Sparsamkeit die finanzielle Belastung in den Bereichen Strom, Gas und DSL zu senken.

Bei den Stromkosten sollte zunächst einmal geprüft werden, ob es nicht einen günstigeren Anbieter gibt. Dies ist im Internet auf der Seite <a href="http://www.energievergleich-kostenlos.de” rel=”nofollow”>www.energievergleich-kostenlos.de möglich. Dadurch sind mehrere hundert Euro Ersparnis im Jahr möglich. Dies hängt natürlich davon ab, wie günstig oder teuer der derzeitige Anbieter ist. Aber auch im Haushalt gibt es Möglichkeiten zur Einsparung. Der Fernseher steht beispielsweise in den meisten Haushalten einen großen Teil der Zeit auf Stand-by. Dies ist der Fall, wenn der rote Punkt leuchtet. Allerdings verbraucht dieser Modus beharrlich Strom. Gleiches gilt für Ladegeräte, welche in der Steckdose eingestöpselt sind. Auch hier wird Energie verschwendet, selbst wenn kein Endgerät angeschlossen ist. Der Computer ist ebenfalls ein Gerät bei dem Einsparungen vorgenommen werden können. Meistens muss er nicht den ganzen Tag laufen. Auf den Bildschirmschoner sollte aber in jeden Fall verzichtet werden. Dieser hat einen größeren Verbrauch als der normale Betrieb. Hier ist der Energiesparmodus zu präferieren.

Auch beim Gasanbieter sollten die Kosten regelmäßig durch einen Gaspreisvergleich überprüft werden. Sollte eine günstigere Variante auf dem Markt erhältlich sein, kann der Kunde den Anbieter wechseln. In der Regel übernimmt der neue Anbieter sogar die Kündigung beim alten Gaslieferanten. Hier Kosten zu sparen ist auch durch eine Umstellung der Gewohnheiten möglich. Wer in seinem Zuhause eine Zimmertemperatur von 18° C anstrebt, anstatt 23° C kann knapp ein Drittel der Heizkosten sparen. Sicherlich müssen dafür ein paar warme Decken und Pullover mehr besorgt werden. Aber die Ersparnis ist dennoch deutlich. Ebenfalls gespart werden kann indem die Heizkörper nicht von Möbeln verstellt werden. Dadurch kann die ganze Heizkraft den Raum erfüllen. Auch ein Austausch der Heizanlage hin zu einem aktuelleren Modell kann auf Dauer Kosten sparen. Nicht zuletzt ist es sehr wichtig über Fenster zu verfügen, welche die Heizwärme nicht nach außen dringen lassen.

Bei der Nutzung von DSL hängt der optimale Tarif viel mit den Gewohnheiten des Anwenders zusammen. Wer viel und täglich das Internet nutzt ist mit einer Flatrate meistens am besten bedient. Wer monatlich aber nur wenige Ausflüge ins world wide web unternimmt, der sollte doch lieber auf einen Tarif setzen, der pro Minute abrechnet. Aber egal für welche Variante man hier am geeignetsten ist, ein regelmäßiger Vergleich der Anbieter sollte auch hier stattfinden. Denn das Geschäft im Bereich DSL ist sehr schnelllebig. Preise können sich reduzieren oder es gibt neue Funktionen zu nutzen. Solche Potentiale sollten nicht brach liegen gelassen werden und durch einen DSL Vergleich geprüft werden. Wichtig ist jedoch auch, dass Kinder behutsam in das Web eingeführt werden. Wer unvorsichtig vorgeht, der kann sich schnell einen Virus oder Trojaner einfangen. Ein solcher Fehler kann unter Umständen richtig teuer werden.

Unser Portal bietet seinen Besuchern die Möglichkeit durch einen Strom- / Gas- und DSL-Vergleich unverbindlich und kostenlos einen günstigeren Anbieter zu finden. Im optimalen Fall lassen sich dadurch einige hundert Euro im Jahr sparen.

Kontakt:
Web-Marketing
Andreas Lange
M.-A.-Nexö-Str. 50
99425 Weimar
admin@blitz-mailtausch.de
0162-2065619
http://www.energievergleich-kostenlos.de