Frank Hennig-die Solidität einer Immobilie

Solidität- das erwarten unsere Kunden von unseren Immobilienangeboten. Jeder der an einer soliden Altersvorsorge interessiert ist, kommt an der Immobilie als Anlageform nicht vorbei, egal ob zur Eigennutzung oder zur Fremdvermietung (Kapitalanlage).

Immobilien haben den Vorteil, dass sie von den auf und Abs an den Finanzmärkten praktisch unabhängig sind. Ganz im Gegenteil zum Beispiel zu Aktien. Eine Immobilie wird nicht zu Unrecht auch als „Betongold“ bezeichnet. Doch Augen auf beim Immobilienkauf. Besonders wichtig für Käufer von Mietobjekten sind dabei immer zwei Faktoren: die Vermietbarkeit und der zu erzielende Mietzins. In der Vermietbarkeit einer Immobilie spiegeln sich die Lage, das soziale Umfeld, die Ausstattung und die Bausubstanz des Gebäudes wider. Auf diese Punkte sollte der potenzielle Erwerber sein Augenmerk richten. Die Lage lässt sich nicht verändern, und auch beim sozialen Umfeld ist dies nur schwer möglich. Veränderungen eines negativen sozialen Umfeldes lassen sich nur über Jahrzehnte verändern, das immer nur mit der Unterstützung der Politik einer Stadt. Hier werden aber auch erfahrungsgemäß immer die zu erzielenden Mietpreise eher gering sein. Auch die Mieterklientel ist natürlich eine völlig andere, als in einem Viertel wo das soziale Umfeld in Takt ist. Auch der Verkauf einer Immobilie ist hier natürlich dann einfacher, wenn man die Immobilie irgendwann wieder zu Geld machen will. Auch die Ausstattung ist ein wichtiger Punkt. Mieter haben heuet Ansprüche, können diese erfüllt werden, dann ist eine Vermietung zu einem guten Mietpreis sehr einfach. Nur über die guten Mieteinnahmen wird dann aus der Immobilie auch eine gute Kapitalanlage.
Immoselect AG – Niederlassung Leipzig
Adresse: Bosestraße 4

04109 Leipzig
Telefon 0341 / 989 909 88
Telefax 0341 / 989 741 19
E-Mail: info@immoselect.de
Rechtsform:Aktiengesellschaft
Sitz: Berlin
Registergericht:Berlin-Charlottenburg
Handelsregister Nr.: HR B 121250
Steuer-Nr.: 27/036/04185
USt-ID: DE269735176
Vorstand :Franziska Rollberg, Johann Weibl