Gallileo System

Am Donnerstag werden die ersten beiden Satelliten des zwölf Milliarden Euro teuren EU-Ortungssystems Galileo in den Orbit geschossen.

Die EU-Kommission sieht den für Donnerstag geplanten Start der ersten zwei von insgesamt 30 Satelliten des europäischen Satelliten-Navigationssystems “Galileo” vom europäischen Weltraumbahnhof Kouro in Französisch-Guyana mittels russicher Sojus-Raketen als “Jungfernflug”. Experten der EU-Kommission erklärten am Dienstag in Brüssel, Europa sei damit einen Schritt näher an einem eigenen Satelliten-Navigationssystem herangerückt.