Industrie-Inseln machen b2d Wirtschaftsmesse noch vielseitiger

Zusatzfläche für produzierendes Gewerbe und Industrieunternehmen – nächster Infotermin ist am 21. Mai 2012

Industrie-Inseln machen b2d Wirtschaftsmesse noch vielseitiger

Köln / Braunschweig. Mit zwei Industrie-Inseln wird die größte branchenübergreifende Mittelstandsmesse BUSINESSTO DIALOG (b2d) in Köln verstärkt produzierende Unternehmen ansprechen. Diese erhalten besondere Konditionen. Die Wirtschaftsmesse b2d findet am 29. und 30. August in der Lanxess-Arena statt. Erwartet werden rund 130 Aussteller und 1.400 Fachbesucher und Entscheider der regionalen und nationalen Wirtschaft.

“Wir möchten den Fokus erweitern. Auch Produktions- und Industrieunternehmen sind oft mittelständisch und suchen nach aktiven Netzwerken und branchenübergreifenden Kooperationen. Fertigungs- und technikaffine Betriebe haben neben Dienstleistern, Handwerkern, Handelsunternehmen und anderen ihren Platz auf der b2d”, erklärt die Standortmanagerin für Köln Andrea Schwien.

Insgesamt sei die Nachfrage aus allen Wirtschaftsbereichen hervorragend. Einige Standkategorien seien bereits ausverkauft. Der Bedarf an regionalem Business und werthaltigen Netzwerken sei da und wachse stetig – trotz Social Media und globalen Markten, erklärt Schwien. “All Business is local”, so ihr Fazit.

Auch als Informationsbörse und Kongressveranstaltung werde die b2d mehr und mehr gefragt. Geplant ist in Köln neben vielen Programm-Highlights auch eine Podiumsdiskussion zum Thema “Mein Business heute: online oder nicht? – Hysterie oder historische Chancen in der Wirtschaft”.

Am Montag, den 21. Mai findet eine Informationsveranstaltung statt, bei der sich heimische Unternehmen über das Messekonzept informieren können. Veranstaltungsort ist die Wirtschaftsförderung des Oberbergischen Kreises in Gummersbach. Beginn ist um 17.00 Uhr. Besonderer Schwerpunkt werden die Vorteile für kleine und mittlere Produktionsunternehmen im Rahmen der Kölner b2d sein.

Weitere Informationen zu dieser und anderen Informationsveranstaltungen, deren Inhalte und Themenschwerpunkte sowie über das b2d-Messekonzept gibt es auch unter www.dialogmesse.de.

b2d steht für BUSINESS TO DIALOG und die größte regionale Mittelstands-Messe im deutschsprachigen Raum. Das b2d-Konzept basiert auf der persönlichen Begegnung von Unternehmen, Unternehmern und Entscheidern aus Wirtschaft, Verbänden, Kammern und Politik sowie auf einem einzigartigen Branchenmix aus Industrie, Zulieferern, Handel, Produktion, unternehmensnahen Dienstleistungen und Handwerk. Regionale Vielfalt, kooperatives Netzwerk und engagierte Aussteller bilden die Grundlage des erfolgreichen Wirtschaftsevents, das mehrmals jährlich an verschiedenen Standorten in Deutschland stattfindet. Die b2d ist mehr als ein gewöhnliches Ausstellungskonzept – sie ist eine regionale, branchenübergreifende Mischung aus Messe, Wirtschaftstreff und Kontaktbörse. Dieser Anspruch spiegelt sich auch in den hochkarätigen Vortrags- und Rahmenprogrammen wider. Die b2d kooperiert mit zahlreichen Städten, Kreisen und Regionen sowie verschiedenen Akteuren der regionalen und nationalen Wirtschaft. Als Partner des deutschen Mittelstandes fördert die b2d Standorte, Unternehmen und wirtschaftliche Leistungsträger.

Weitere Informationen und Termine unter www.dialogmesse.de.

Kontakt:
b2d BUSINESS TO DIALOG Hofes e.K.
Andrea Schwien
Seumannstr. 27
45326 Essen
0201 977689 – 12

http://www.dialogmesse.de
andrea.schwien@dialogmesse.de

Pressekontakt:
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
info@spreeforum.com
0171 / 2023223
http://www.spreeforum.com