Marktmonitor: Stundensätze steigen dank Fachkräftemangel

Rund 32 Prozent der Freiberufler auf projektwerk fordern ein Honorar zwischen 60 und 80 Euro pro Stunde.

Marktmonitor: Stundensätze steigen dank Fachkräftemangel

Marktmonitor von projektwerk

Hamburg, 12. Dezember 2011. Das ergab die Umfrage der Projektbörse unter rund 25.000 Mitgliedern.
Mit 26 Prozent gab ein verhältnismäßig großer Anteil der Befragten an, in dem Stundensatzintervall 80 bis 100 Euro und somit deutlich über dem Durchschnitt zu liegen.

Damit sind die Stundensätze im laufenden Jahr gestiegen. Dies entspricht auch den Erwartungen der Freiberufler – in einer SOLCOM-Studie sagten 50 Prozent der Befragten, sie erwarteten steigende Stundensätze für das Jahr 2011. Für Dr. Christiane Strasse, Geschäftsführerin der projektwerk GmbH, ist dies eine logisch Folge des Fachkräftemangels: “Während der Fachkräftemangel die Unternehmen besonders in einer Phase steigender Konjunktur und positiver Prognosen unter Druck setzt, wirkt sich die Situation positiv auf die Auslastung und somit auch auf die Stundensätze der Freiberufler aus. Besonders IT-Freiberufler, aber auch Berater und Ingenieure profitieren von der aktuellen Lage auf dem Markt.”

Anmerkung: Die Zahlen sind nicht repräsentativ, sondern spiegeln lediglich eine Tendenz auf projektwerk.com wider. Sie wurden im Rahmen einer Mitgliederbefragung im November 2011 erhoben. 7 Prozent der Befragten machten zu diesem Punkt keine Angabe.

Über projektwerk

projektwerk ist die einfachste Projektbörse im Web. Mit zwölfjähriger Expertise vernetzt projektwerk Freelancer und Unternehmen und bietet allen Teilnehmern des flexiblen Arbeitsmarktes eine Plattform für die schnelle und effiziente Rekrutierung von Spezialisten für Projekte sowie zur Vermarktung der eigenen Dienstleistung. Dafür wurde eine innovative Matching-Technologie entwickelt, die auf den neuen Plattformen projektwerk IT, projektwerk consulting, projektwerk creative, projektwerk engineering, projektwerk medical und projektwerk fashion zum Einsatz kommt.

Kontakt:
projektwerk
Simone Amores
Kleine Seilerstrasse 1
20359 Hamburg
presse@projektwerk.de
49404321300
http://www.projektwerk.de