n:aip Deutschland GmbH als Stoma-Fachzentrum ausgezeichnet

Qualitätssiegel garantiert patientenorientierte Komplett-Versorgung

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurde die n:aip Deutschland GmbH mit dem Qualitätssiegel der Dansac GmbH ausgezeichnet. Als Stoma-Fachzentrum erfüllt n:aip einen umfangreichen Anforderungskatalog, der die patientenorientierte Komplett-Versorgung auf dem neuesten Stand garantiert.
Das in der Branche einzigartige Dansac-Qualitätssiegel wird an Fachhändler verliehen, die ein Service- und Produktspektrum anbieten, das den Bedürfnissen von Menschen mit Stoma optimal gerecht wird. Ausgezeichnete Fachhändler müssen einen umfangreichen Anforderungskatalog erfüllen, dessen Qualitätskriterien jedes Jahr erneut überprüft werden.
Ob Voruntersuchung, Nachsorge oder Notfall: Im Stoma-Fachzentrum stehen hoch qualifizierte, laufend weitergebildete Mitarbeiter den Patienten mit Rat und Tat zur Seite. Dank vertrauensvoller Gespräche, jährlicher Kundenumfragen sowie dem regelmäßigen Austausch mit Patientenvereinigungen, Selbsthilfegruppen und Kliniken, kennen Sie sich mit den Bedürfnissen und Wünschen ihrer Kunden bestens aus.
Zur Rundum-Versorgung mit allen Produkten und Dienstleistungen, die das Leben mit Stoma erleichtern, gehört auch die kostenfreie Abgabe von Servicematerial wie Patientenbroschüren oder Stomapässen. Als Stoma-Fachzentrum bietet n:aip seinen Kunden zudem auch die Möglichkeit, neue Produkte als Erste zu testen.
“Unser Team ist stolz, dass unser kompromissloses Qualitätsdenken und unsere vielfältigen Serviceleistungen für Menschen mit Stoma nun auch offiziell (von Dritten) bestätigt wurden. Die schönste Auszeichnung bleibt für uns natürlich das Lob und die langjährige Treue unserer Kunden”, so Dr. med. Udo Richter, Gründer und Geschäftsführer der n:aip Deutschland GmbH.

Die n:aip Deutschland GmbH wurde 1999 vom geschäftsführenden Gesellschafter Dr. med. Udo Richter gegründet. Das bundesweit tätige Homecare-Unternehmen hat sich auf folgende Therapiesegmente spezialisiert: enterale und parenterale Ernährungstherapie, Wundversorgung, Stomatherapie, Tracheostomatherapie, Schmerztherapie, Inkontinenz, Antibiose und Chemotherapie. Im Jahr 2005 unterzeichnet n:aip als bundesweit erstes Homecare-Unternehmen einen fünf Therapien umfassenden Vertrag zur Integrierten Versorgung (IV-Vertrag). Die Vertragspartner sind die Kliniken Nürnberg und Fürth sowie die AOK Bayern und der Bayerische Hausärzteverband. Zwei Jahre später wird dieses Vertragswerk, wiederum als erstes seiner Art, von der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen e. V. (DGIV) mit dem DGIV-Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die Fachhochschule Ansbach hat die Umsetzung des IV-Vertrages wissenschaftlich begleitet. In der 2008 vorlegten Studie der Fachhoschule Ansbach belegen die Forscher die erhöhte Wirksamkeit des fränkischen Modellprojektes.
Weitere Informationen zu n:aip finden Sie unter http://www.naip.de

Die Dansac GmbH entwickelt, produziert und vertreibt seit 40 Jahren Produkte für die Stomaversorgung. Im engen Kontakt mit Patienten, Fachhändlern und Kliniken entstehen innovative Produkte und Dienstleistungen, die die Lebensqualität von Menschen mit Stoma verbessern. Das umfassende klinische und beraterische Wissen sowie die jahrzehntelange Erfahrung in Forschung und Ausbildung gibt das Unternehmen in der hauseigenen Dansac-Akademie weiter. Mit dem Qualitätssiegel ermöglicht Dansac besonders engagierten Fachhändlern, ihre hohe Versorgungsqualität nach außen zu dokumentieren. Patienten gibt das Qualitätssiegel die Sicherheit, eine Rundum-Versorgung auf höchstem Niveau zu erhalten. Weitere Informationen zu Dansac finden Sie unter www.dansac.de

n:aip ist ein bundesweit tätiges Netzwerk zur außerklinischen Versorgung schwerkranker, chronischer Patienten. Ziel der Qualitätsgemeinschaft ist es, Disease- und Produktmanagement aller Behandlungen aus einer Hand anzubieten.

Die Idee, schwer kranken Menschen zu mehr Lebensqualität zu verhelfen, bewegte Dr. med. Udo Richter schon lange Jahre. Seine Erfahrungen als Arzt und Krankenpfleger, sowie später als Manager in der Pharmaindustrie, lassen ihn 1999 einen zukunftsweisenden Schritt gehen: Er gründet die n:aip Deutschland GmbH in Fürth.

In den folgenden Jahren entwickelt Dr. med. Udo Richter in Zusammenarbeit mit erfahrenen Homecare-Managern den care:manager-IV-Prozess – das verbindliche Gütesiegel für das gesamte medizinisch-wissenschaftliche Therapiemanagement.

Parallel dazu baut Dr. med. Udo Richter mit der care:manager-Akademie ein unabhängiges Institut auf, in dem sich Kranken- und Altenpflegekräfte zu care:manager qualifizieren können. Auch für Ärzte, Pflegepersonal, Patienten und Angehörige bietet die care:manager-Akademie ein vielfältiges Fortbildungsprogramm an.

Im Jahr 2005 unterzeichnet n:aip als bundesweit erstes Homecare-Unternehmen einen fünf Therapien umfassenden Vertrag zur Integrierten Versorgung (IV-Vertrag). Die Vertragspartner sind die Kliniken Nürnberg und Fürth sowie die AOK Bayern und der Bayerische Hausärzteverband.

Zwei Jahre später wird dieses Vertragswerk, wiederum als erstes seiner Art, von der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen e. V. (DGIV) mit dem DGIV-Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Die Fachhochschule Ansbach hat die Umsetzung des IV-Vertrages wissenschaftlich begleitet. In der 2008 vorlegten Studie der Fachhoschule Ansbach belegen die Forscher die erhöhte Wirksamkeit des fränkischen Modellprojektes.

Die Versorgung der Patienten erfolgt immer ortsnah, über regionale care:manager Leitstellen (n:aip Lizenzpartner). Die sogenannten care:manager organisieren die Versorgung, in dem sie alle Beteiligten (Arzt, Klinik, Pflegeheim) in einen standardisierten Prozessablauf einbinden und dessen Qualität sicherstellen.

Kontakt:
n:aip Deutschland GmbH
Roman Brendel
Kaiserstr. 168/170
90763 Fürth
r.brendel@naip.de
0911 72302-0
http://www.naip.de