Nichts beschlossen

Der Gipfel der Euro-Länder in Brüssel ist ohne Beschlüsse zu Ende gegangen.

Die Regierungen betonten, man komme gut voran. Über Griechenland oder einen effektiveren Euro-Rettungsschirm soll aber erst am Mittwoch entschieden werden. Gleichzeitig riefen die Euro-Partner Italien auf, ernsthaft Schulden abzubauen. Mehrere Länder – insbesondere Italien – wurden aufgefordert, bis zum nächsten Gipfel am Mittwoch konkrete Sparzusagen zu machen. – Zuvor hatten auch die Staats- und Regierungschefs aller EU-Länder über Maßnahmen gegen die Krise beraten. Bundeskanzlerin Merkel erklärte, Einigkeit bestehe über eine höhere Kapitalausstattung der europäischen Banken und einen größeren Schuldenerlass für Griechenland.

 

Quelle:MDR