NPLFonds:Mehr Sicherheit für den Anleger mit “besicherten Forderungen”

Es gibt 2 Arten von NPLFonds – einen Fonds mit unbesicherten Forderungen und weitere mit besicherten Forderungen. Beide erwerben dabei ihre Forderungspakete im Regelfall von Banken. Der Unterschied liiegt darin, das die besicherte Forderung wesentlich werthaltiger ist, als die unbesicherte Forderung. Warum? Ganz einfach, bei der besicherten Forderung erwerben sie einen grundbuchrechtlichen Anspruch mit (Abteilung III Grundpfandrechte). Erst wenn dieser Anspruch letztlich verwertet ist, haben sie dann eine unbesicherte Forderung- Hier noch was herauszubekommen ist um ein Vielfaches schwieriiger, deshalb unterscheiden sich beide Forderungen auch in ihrem Ankaufspreis. Unbesicherte Forderungen erwirbt man im Regelfall zu einem Kaufpreis in Höhe von max 1,5% des Nominalwertes und besicherte Forderungen liegen hier bei 5% bis 15% des Verkehrswertes.Sicherer ist eine Investition immer in einen Fonds mit besicherten Forderungen. Dies aus den benannten Gründen. Geld verdienen können sie trotzdem mit beiden Fonds, wenn der Servicer sein Handwerk beherrscht.Das gilt für beide Fondsarten.

www.npl-fonds.de