Persönliche Sicherheitseinstellungen für Prepaid MasterCards: Erhöhter Schutz durch individuelle Transaktions-und Umsatzlimits

Persönliche Sicherheitseinstellungen für Prepaid MasterCards: Erhöhter Schutz durch individuelle Transaktions-und Umsatzlimits

Sicherheit durch individuelle Transaktions- und Umsatzlimits

Freising, April 2012

Ab sofort können Prepaid MasterCard Kunden, die das Kartenmodell SupremaCard besitzen, erweiterte Sicherheitseinstellungen für ihre Karte vornehmen. Über den Onlinebanking-Bereich der Prepaid MasterCard können die Anzahl der Transaktionen beschränkt und Umsatzlimits eingerichtet werden. Dabei verfolgt die petaFuel GmbH, die die Prepaid MasterCards in Kooperation mit der Schwäbische Bank AG herausgibt, das Ziel, den Kunden durch die funktionelle Erweiterung noch mehr Kontrolle und Sicherheit zu garantieren. Die Sicherheitseinstellungen sollen künftig auch für weitere Prepaid MasterCards mit Online-Konto (z.B. MeineGiroKarte) realisiert werden.

Maximale Kontrolle für maximalen Schutz

Karteninhaber der SupremaCard können jederzeit nach individuellem Bedarf die Sicherheitsstellungen für ihre Guthabenkarte vornehmen. Neben der maximalen Höhe pro Transaktion (= Einkauf oder Abhebung am Geldautomaten) kann die maximale Summe aller Transaktionen und die maximale Anzahl an Transaktionen in einem Zeitraum von 24 Stunden für die Prepaid MasterCard festgelegt werden.

Supremacard-Kunden können so ihre Umsätze besonders effektiv kontrollieren und die Sicherheit ihrer Kreditkarte auf Guthabenbasis zusätzlich erhöhen. Wer seine durchschnittlichen Ausgaben und Transaktionen pro Tag abschätzt und entsprechende Limits einstellt, kann Kreditkartenbetrügern dadurch einen Strick durch die Rechnung machen. Indem Abbuchungen nur bis zu einer bestimmten Summe zugelassen werden, können missbräuchliche Transaktionen, die nicht vom Karteninhaber selbst durchgeführt werden, blockiert werden.

Als besonders wertvolle Schutzmaßnahme erweist sich auch die Festlegung des Maximalbetrags, der täglich am Bargeldautomaten bezogen werden kann. Sollte die Prepaid MasterCards und die dazugehörige PIN trotz aller Vorsichtsmaßnahmen (z.B. durch Skimming) in die falschen Hände geraten, können durch entsprechende Sicherheitseinstellung Abhebungen begrenzt oder sogar verhindert werden.

Individuell und flexibel: Sicherheitseinstellungen nach Bedarf

Natürlich handelt es sich bei den erweiterten Sicherheitseinstellungen der SupremaCard um eine gebührenfreie Funktion. Die Sicherheitseinstellungen gelten nur für Transaktionen und Umsätze mit der Prepaid MasterCard Plastikkarte. Das Onlinekonto (für Privatkunden auch mit Pfändungsschutz als pfändungssicheres P-Konto erhältlich) ist von den Transaktions- und Umsatzlimits nicht betroffen.

Die Einstellungen kann der SupremaCard-Kunde nach Wunsch im passwortgeschützten Onlinebanking-Bereich vornehmen. Die einzige Voraussetzung dafür ist eine bestätigte Handynummer. Die individuellen Transaktions- und Umsatzlimits werden durch die Eingabe einer mobilen TAN, die an die hinterlegte Handynummer geschickt wird, freigegeben. Nach Bestätigung der Transaktions- und Umsatzlimits durch die mTAN sind die Einstellungen sofort wirksam.

Sollte sich ein eingestelltes Transaktions- oder Umsatzlimit im alltäglichen Kartengebrauch als zu hoch oder niedrig erweisen, können die Sicherheitseinstellungen jederzeit angepasst werden. Hierbei spielt das individuelle Kartenutzungsverhalten des Kunden eine große Rolle. Denn jeder Karteninhaber entscheidet selbstständig, ob und welche Transaktions- und Umsatzlimits für seine Sicherheit sinnvoll sind.

Die Sicherheitseinstellungen können demnächst auch für weitere Prepaid MasterCards mit Girokontofunktionalitäten (z.B. MeineGiroKarte) eingerichtet werden.

Informationen zu den schufafreien Prepaid MasterCards der petaFuel GmbH gibt es unter www.mastercard-prepaid.de.

Die petaFuel GmbH ist ein ergebnisorientierter IT Service Provider und PCI-geprüfter Kreditkartenprozessor mit Sitz in Freising. petaFuel bietet maßgeschneiderte Unternehmenslösungen in den Bereichen Softwareentwicklung, IT-unterstützte Zusammenarbeit und Business Intelligence. So leistet petaFuel zum einen Support bei internen IT-Projekten, zum anderen werden Zahlungssysteme (SSL-Banking, HBCI-Server, Online Brokering) für mittelständische und private Banken entwickelt.
Der derzeit größte Geschäftsbereich ist die kontenbasierte Zahlungsabwicklung sowie der Vertrieb der Prepaid MasterCards. Die petaFuel GmbH leitet das Processing für diese weltweit einsetzbaren, vorausbezahlten Guthabenkarten in Kooperation mit MasterCard International. Hierzu wird ein erstmalig durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) freigegebenes Verfahren zur papierlosen Bestellung von Prepaid MasterCards genutzt. Das Verfahren wurde von petaFuel in Zusammenarbeit mit der “Schwäbische Bank AG” Stuttgart entwickelt.
Die petaFuel GmbH ist Deutschlands erster und größter Prepaid MasterCard-Prozessor und bedient über 50.000 Endkunden mit ihren Produkten.

Kontakt:
petaFuel GmbH
Petra Köck
Münchner Str. 4
85354 Freising
petra.koeck@petafuel.de
081614060101
http://www.petafuel.de