Ratings, wem nutzen sie?-ausser den Banken und Spekulanten!

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat Österreichs und Frankreichs Bonität von „AAA“ auf „AA+“ heruntergestuft. Auch acht weitere Euro- Länder mussten Verschlechterungen hinnehmen, darunter auch Italien, das sogar zwei Stufen auf „BBB+“ nachgab. Nur Deutschland wird weiter mit „AAA“ samt positivem Ausblick geführt. Als Grund gibt S&P an, in der EU seien die politischen Vereinbarungen nicht stark genug, um in Bedrängnis geratene Länder zu stützen.