Studie zeigt: Mittelstand steht Schulden und Kreditkosten kritisch gegenüber

Von 4.000 befragten Unternehmen erwarten 80% durch die Einführung von Basel III einen schwereren Zugang zu Krediten. Von Debitos gebotene Flexibilität gewinnt an Bedeutung.

Studie zeigt: Mittelstand steht Schulden und Kreditkosten kritisch gegenüber

Debitos – Die Forderungsbörse

Im Rahmen ihrer Mittelstandsinitiative “UnternehmerPerspektiven” befragte die Commerzbank 4.000 mittelständische Unternehmen bezüglich ihrer Erwartungen bei der Kreditvergabe. Auf diese Weise sollte vor dem Hintergrund der Eurokrise und der daraus resultierenden Unsicherheit bei der Wirtschaftsentwicklung das Verhältnis des deutschen Mittelstands zum Thema Schulden eruiert werden. Die Antworten zeigen: Bei der Unternehmensplanung ist die von der Debitos Forderungsbörse gebotene kurzfristige Flexibilität Trumpf.

Mittelstand beobachtet Basel III und Kreditkosten mit Skepsis
Gerade das Thema Basel III stößt in mittelständischen Unternehmen auf kritische Stimmen. So erwarten lediglich 37% der befragten Mittelständler, dass Banken durch die Einführung der Finanzmarktrichtlinie solider aufgestellt sein werden. Gleichzeitig gehen 80% der Unternehmer von einem schwereren Zugang zu Krediten aus, während 77% auch schlechtere Kreditkonditionen erwarten. Daher verwundert es nicht, wenn fast ein Drittel der mittelständischen Unternehmer sagt, sie machten sich Sorgen um Zinsen und Tilgung von Krediten.

Debitos Forderungsbörse bietet maximale Flexibilität bei der Finanzierung
In einem von Unsicherheiten geprägten Wirtschaftsumfeld geben über die Hälfte (56%) der an der Studie mitwirkenden Unternehmen an, bei der Unternehmensentwicklung “auf Sicht” zu fahren und flexibel zu entscheiden. Im Umkehrschluss bedeutet dies eine erhöhte Nachfrage nach flexiblen Finanzierungsinstrumenten. Die maximale Flexibilität der Debitos GmbH überzeugt daher immer mehr Mittelständler. Auf dem Marktplatz können offene Forderungen je nach Bedarf und unternehmerischer Situation verkauft werden. Unternehmen vermeiden einschränkende Auflagen der Finanzinstitute und die Bindung an langfristige Rahmenverträge. Anders als bei alternativen Finanzierungsformen wie dem Factoring ermöglicht Debitos auch den Verkauf bereits ausgefallener Forderungen.

Die Debitos GmbH ist Anbieter eines Marktplatzes für Unternehmen, auf dem offene Forderungen zur Optimierung des Working Capitals verkauft werden können. Dabei sind keinerlei Bindungen an Rahmenverträge notwendig.

Über einen einzigen Absatz- und Kommunikationskanal erreichen Verkäufer eine Vielzahl potentieller Käufer, die im Auktionsverfahren auf angebotene Forderungen bieten. Verkaufende Unternehmen profitieren von maximaler unternehmerischer Flexibilität und sofortiger Liquidität. Gleichzeitig reduzieren sie ihre Abhängigkeit von traditionellen Kapitalgebern.

Debitos hat seinen Sitz in Frankfurt am Main und ist seit Mai 2011 online. Geschäftsführer sind Hajo Engelke und Timur Peters.

Kontakt:
Debitos GmbH
Hajo Engelke
Friedrich-Ebert-Anlage 36
60325 Frankfurt am Main
+49-69-43 00 826 00
engelke@debitos.de
http://www.debitos.de