Teutoburger Ölmühle als kompetenter Vertriebspartner

Übernahme von Vertrieb und Logistik für die Firma Crespo in Deutschland

Teutoburger Ölmühle als kompetenter Vertriebspartner

Ibbenbüren, 2011 – Die Teutoburger Ölmühle – bekannt für hochwertiges Raps-Kernöl aus geschälter Saat – hat in 2011 den kompletten Vertrieb der Crespo-Gruppe im deutschen Markt übernommen. Mit dieser Kooperation ist der Grundstein für einen zusätzlichen, strategischen Geschäftsbereich gelegt worden, wonach die Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG künftig auch als Handelsagentur für Öl-affine, hochwertige Feinkost-Produkte tätig sein wird. Die Firma Crespo mit Sitz in Sevilla und Marrakesch ist als Hersteller von Tafel-Oliven und Kapern Weltmarktführer und verarbeitet sorgfältig ausgewählte Oliven aus den klimatisch besten Anbaugebieten auf besonders geschmacksschonende Weise. Mit der Kooperation erweitert die Teutoburger Ölmühle ihr Vertriebssortiment von Speiseölen in Premiumqualität um komplementäre Feinkost-Produkte, die sich ebenfalls durch erstklassige Qualität auszeichnen. Ein Ausbau des Sortiments mit weiteren hochwertigen Feinkost-Produkten mit authentischer Herkunft wird in 2012 folgen.

“Crespo ist für mich eine authentische Marke. Wie bei der Teutoburger Ölmühle wird bei Crespo Wert darauf gelegt, nur naturbelassene und geschmacksechte Produkte für Genießer auf den Markt zu bringen”, sagt Dr. Michael Raß, Geschäftsführer der Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG. Als alleiniger Importeur und Lieferant von Oliven, Kapern und Tapenaden der Marke Crespo übernimmt die Teutoburger Ölmühle seit Mitte 2011 die kompletten Vertriebsaufgaben wie Listungsgespräche, Key-Account-Management und Kundenbetreuung für Deutschland. Hinzu kommt die logistische Abwicklung für Lieferungen an den deutschen Einzel- und Großhandel: Rund 70 Produkte aus den Bereichen Oliven und Kapern sowie zwei Sorten Tapenaden umfasst derzeit das Sortiment unter der Marke Crespo. In Frankreich und England ist das Familienunternehmen schon lange Marktführer auf seinem Gebiet. Nun gilt es diese leistungsstarke und authentische Hersteller-Marke auch in Deutschland zu etablieren.

Zusammenarbeit, die sich lohnt…

Mit der Teutoburger Ölmühle – als größtem Hersteller von kaltgepresstem, unbehandeltem Raps-Kernöl in Premiumqualität und Marktführer in Deutschland – hat das Familienunternehmen Crespo einen kompetenten und erfahrenen Vertriebspartner auf dem Gebiet von Feinkostprodukten gewonnen. Neben entsprechenden Kenntnissen und Kontakten in der Lebensmittelbranche, bietet die Teutoburger Ölmühle auch ausreichende Lagerkapazitäten, die es ermöglichen, Kunden auch kurzfristig mit Crespo-Produkten zu beliefern. Aber auch für die Teutoburger Ölmühle erweist sich die Zusammenarbeit als gewinnbringend: “Indem wir mehr Feinkost aus einer Hand anbieten, stärken wir unsere Kompetenz und qualifizieren uns als attraktiver Lieferant des Handels. Zusätzlich ergeben sich Kostenvorteile bei der Logistik”, erklärt Raß. “Mittelfristig plant Crespo zudem ein hochwertiges Olivenöl auf den Markt zu bringen – das schließt dann die Lücke zwischen unseren Ölen und den Tafeloliven.”

Die Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG:
Vor über zehn Jahren aus einem Forschungsprojekt entstanden, ist das Ibbenbürener Unternehmen mittlerweile größter Hersteller von kaltgepresstem, unbehandeltem Raps-Kernöl in Premiumqualität und Marktführer in Deutschland. Das Besondere: In einem einzigartigen, patentierten Herstellungsverfahren schält die Teutoburger Ölmühle die Raps- und Sonnenblumensaat vor der Pressung. Die unangenehm schmeckenden Bitterstoffe der Schale gelangen so erst gar nicht ins Öl. Zusätzlich garantieren spezielle Schneckenpressen bei allen verwendeten Ölen eine besonders schonende Kaltpressung bei geringer Reibungswärme. Auf eine ressourcenintensive Nachbehandlung (Raffination) oder künstliche Zusätze kann somit verzichtet werden. Das Ergebnis: Naturreine Öle für die Genießerküche. Um bereits bei der Rohware beste Qualität sicherzustellen, setzt die Teutoburger Ölmühle ausschließlich auf kontrolliert-zertifizierten, deutschen Vertragsanbau oder auf biologischen Vertragsanbau nach den Richtlinien von Bioland bzw. der EG-Öko-Verordnung. Höchste Produktqualität und die Verantwortung gegenüber Umwelt, Gesellschaft und Region stand dabei von Anfang an im Fokus des nachhaltig wirtschaftenden Unternehmens.

Die Firma Crespo:
Anfang der 1950er Jahre begannen Enrique und Antoine Crespo für den französischen Markt Oliven in Dosen abzufüllen. Mittlerweile ist das Familienunternehmen eines der weltgrößten Produzenten von Oliven und Kapern mit Standorten in Sevilla und Marrakesch. Beide Fabriken arbeiten nach den modernsten Standards für Lebensmitteltechnik und sind IFS, BRC, ISO-9001:2000 und HACCP zertifiziert. Es werden nur sorgfältig ausgewählte Oliven aus den klimatisch besten Anbaugebieten auf besonders geschmacksschonende Weise verarbeitet. Dieser kompromisslose Qualitätsanspruch hat die Marke sowohl im Einzelhandel als auch im Großkundenbereich zum Marktführer in Frankreich und England gemacht. Beliefert werden unter anderem Carrefour, Tesco, Intermarché, Casino, Pizza Hut Amerika und Subway Amerika.

Text und druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie im Internet unter www.modemconclusa.de/presseservice/kunden/teutoburger-oelmuehle

Pressestelle Teutoburger Ölmühle:
modem conclusa public relations gmbh, Jutastraße 5, 80636 München
Kontakt:
Uti Johne, T. 089 746308-39, johne@modemconclusa.de
Stefanie Seyferth, T. 089 746308-36, seyferth@modemconclusa.de

Teutoburger Ölmühle: Hochwertiges Raps-Kernöl aus nachhaltiger Produktion

Die Raps-Kernöle der Teutoburger Ölmühle überzeugen durch ihren mild-nussigen Geschmack und ihre natürliche Reinheit. Grundlage hierfür ist das europaweit patentierte und damit einzigartige Herstellungsverfahren: Die schwarze Rapssaat wird geschält. Nur die goldgelben Kerne werden in einer echten Kaltpressung – dank aktiver Kühlung von außen – zum hochwertigen Raps-Kernöl verarbeitet. Bitterstoffe aus der Schale gelangen gar nicht erst ins Öl. Auf die sonst übliche, energie- und chemieintensive Raffination kann verzichtet werden – ein echter Pluspunkt für die Gesundheit und die Umwelt. Doch das ist längst nicht alles: Das Öl aus den abgetrennten Schalen dient als regenerativer Energieträger für das hauseigene Blockheizkraftwerk, auch die Lastkraftwagen fahren mit Pflanzenöl. Der Presskuchen geht als hochwertiges Tierfutter an die Landwirte zurück. Für die besondere Produktqualität und die umweltfreundliche Kreislaufwirtschaft, vom Rohstoff bis zur Entsorgung, wurde Deutschlands erste energieautarke Ölmühle bereits mehrfach ausgezeichnet, 2007 mit dem Deutschen Gründerpreis.

Weitere Informationen: www.modemconclusa.de, Rubrik Presseservice / Teutoburger Ölmühle und www.teutoburger-oelmuehle.de

Kontakt:
Teutoburger Ölmühle GmbH & Co. KG
Dr. Michael Raß
Gutenbergstraße 16a
49477 Ibbenbüren
05451-9959-0

www.teutoburger-oelmuehle.de
info@modemconclusa.de

Pressekontakt:
modem conclusa public relations
Uti Johne
Jutastraße 5
80636 München
johne@modemconclusa.de
089-746308-39
http://www.modemconclusa.de