Theegarten-Pactec: erfolgreicher Messeauftritt auf ProSweets 2012

Aus Sicht des Unternehmens hat sich die Investition in eine größere Standfläche durchaus gelohnt. Der Spezialist für das Verpacken kleinstückiger Süßwaren vermerkte eine bedeutende Zunahme an Besuchern.

Theegarten-Pactec: erfolgreicher Messeauftritt auf ProSweets 2012

Auf der ProSweets 2012 konnte Theegarten-Pactec einen großen Besucherandrang verbuchen.

Dresden. Eine erweiterte Präsenz auf der diesjährigen ProSweets hat sich für Theegarten-Pactec als vorausschauende Entscheidung erwiesen. Die Anzahl und die Qualität der Anfragen haben den höheren Aufwand mehr als gerechtfertigt. Für die nächsten Wochen stehen interessante Projekte in Aussicht. Der starke Besucherandrang spiegelt aus Sicht des Unternehmens die zunehmende Bedeutung der Messe wider. “Für 2013 bleibt es mindestens bei diesem Format, wobei wir eventuell die Standfläche noch einmal erhöhen”, berichtet Geschäftsleiter Markus Rustler.

Bei der erstmals ausgestellten horizontalen Schlauchbeutelmaschine FPH5 vermerkten die Besucher zuerst das ausgereifte technologische Konzept. Aus Sicht der Kunden ist die Solidität der Maschine, die Hartzuckerbonbons und andere vorgeformte Artikel verpackt, ein Garant für einen verlässlichen Betrieb. Die Anwendungsmöglichkeiten der modularen Bauweise stießen auf großes Interesse. Verändern sich die Marktanforderungen, kann die Verpackungsmaschine problemlos nachgerüstet werden. Diese Flexibilität ist in vielen Unternehmen gefragt. Die Modularität bringt auch im Produktionsalltag Vorteile: beim Formatwechsel lassen sich die Maschineneinstellungen reproduzieren. Das vermeidet fehlerhafte Produkte beim Wiederanfahren und reduziert Stillstandszeiten. Die Messebesucher fragten auch die Leistung von bis zu 2.000 Produkten pro Minute nach.

Auch das zweite Maschinenexponat, die runderneuerte EK1, war offensichtlich richtig gewählt. Viele Standbesucher kamen explizit, um sich vom effektiven Mehrwert des Retrofit zu überzeugen, das Theegarten-Pactec als OEM-Service anbietet. Sie ließen sich erklären, welche Möglichkeiten es gibt, ältere Maschinenmodelle aus dem Hause Theegarten-Pactec mechanisch und elektronisch zu überholen.

“Die ProSweets in Köln zieht Unternehmen aus der ganzen Welt an, Konzerne genauso wie Mittelständler, deswegen sind wir hier mit unserem umfassenden Ansatz für das Verpacken kleinstückiger Süßwaren bestens aufgehoben”, stellt Markus Rustler zufrieden fest.

Mehr Informationen:
www.theegarten-pactec.de

Media/Presse:
www.schott-relations.com

Theegarten-Pactec hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von Verpackungsmaschinen für kleinstückige Süßwaren spezialisiert. Die Vielfalt von über zwanzig Verpackungsarten verbindet sich mit einem weiten Leistungsspektrum. Neben Einzelmaschinen bietet das Unternehmen auch komplette Verpackungslinien als Turn-Key-Partner. Verpackt werden Hartzuckerbonbons, Toffees, Kaumassen, Kaugummi, Schokoladenprodukte sowie Food- und Non-Food Artikel. Theegarten-Pactec mit Sitz in Dresden (Deutschland) ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das in vierter Generation von Markus Rustler und Dr. Egbert Röhm geleitet wird. Es gibt in mehr als 50 Ländern Vertretungen. Der Exportanteil liegt bei rund 90 Prozent.

Kontakt:
THEEGARTEN-PACTEC GmbH & Co. KG
Steffen Hamelmann
Breitscheidstr. 46
01237 Dresden
+49 351 2573 0

www.theegarten-pactec.com
pactec@theegarten-pactec.de

Pressekontakt:
Schott Relations GmbH
Petra Kerstan
Lindenspürstr. 22
70176 Stuttgart
petra.kerstan@schott-relations.com
0711 164 46 43
http://www.schott-relations.com