Unternehmensanleihen bewähren sich als Alternative in volatilen Märkten

Henderson Horizon Euro Corporate Bond Fund: 14 % Rendite in zwei Jahren

24.02.2012 – In einer vorteilhaften Situation befinden sich nach Aussage von Chris Bullock, Fondsmanager des inzwischen ca. EUR 315 Mio. schweren Henderson Horizon Euro Corporate Bond Fund derzeit Unternehmensanleihen. Bullock erwartet grundsätzlich ein weiterhin herausforderndes Umfeld für Investoren, mit kürzeren Konjunkturzyklen und einer höheren Schwankungsbreite für Vermögenspreise. “In diesem Umfeld befinden sich Unternehmensanleihen in einem “sweet spot””, sagt Bullock. “Auf der einen Seite bieten sie vergleichsweise hohe Renditen und Chancen auf Kursgewinne, andererseits weisen Corporate Bonds durch ihre regelmäßigen Zinszahlungen einen defensiven Charakter auf.” Dazu komme, dass das Risiko höherer Ausfallraten bereits in den Risikoaufschlägen berücksichtigt sei. Eine gute Titelauswahl indes sei weiterhin entscheidend.

Gerade im Vergleich mit anderen festverzinslichen Segmenten sieht der Fondsmanager aktuell Vorteile: “Aufgrund der sehr niedrigen Renditen ist es derzeit schwierig, mit Staatsanleihen nach Abzug der Inflation einen positiven Ertrag zu erwirtschaften”, erklärt Bullock weiter. Dagegen ist das Fondsmanagement des Henderson Horizon Euro Corporate Bond Fund aufgrund der flexiblen Ausrichtung des Fonds in der Lage, bei Bedarf schnell wesentliche Asset Allocation-Entscheidungen zu treffen. “Dies ist entscheidend angesichts der sich ständig ändernden Dynamik an den Märkten, an denen momentan nur eines sicher scheint: dass die Schwankungen zunehmen werden.” sagt Stephen Thariyan, Head of Credit bei Henderson Global Investors und gemeinsam mit Bullock Fondsmanager des Henderson Horizon Euro Corporate Bond Fund.

In den zwei Jahren seit seiner Auflegung am 18.12.2009 konnte der Fonds (Anteilsklasse A – ISIN LU0451950314) eine überzeugende Performance von 14,1% (per 31.12.2011) ausweisen. Damit schlug er seine Benchmark iBoxx Euro Corporates Index, der im selben Zeitraum einen Plus von 5,8 % erzielte. Per 31.01.2012 konnte der Fonds sogar seine Performance auf 17,8% erhöhen. Die Fondsmanager Thariyan und Bullock führen diesen Erfolg auf die aktive Titelauswahl und die Flexibilität zurück, unterschiedliche Instrumente beziehungsweise Strategien im Bereich Kreditderivate einzusetzen. “Besonders stolz darauf sind wir, dass unser Fonds in unterschiedlichen Marktphasen eine gute Wertentwicklung gezeigt hat”, kommentiert Thariyan. Der in Euro denominierte UCITS III-Fonds ist hauptsächlich in Investment Grade-Euro Anleihen (85%) investiert, sowie andere festverzinsliche und zinsvariable Wertpapiere. Die fünf stärksten repräsentierten Länder sind Großbritannien, Frankreich, die USA, Deutschland und die Niederlande. Leicht übergewichtet sind die Sektoren Telekommunikation und Technologie. Mit einer Duration von 3,75 Jahren ist der Fonds hinsichtlich der Restlaufzeit der investierten Anleihen neutral aufgestellt.

Henderson Global Investors ist einer der führenden unabhängigen und weltweit operierenden Asset-Manager. Das 1934 gegründete Unternehmen mit Sitz in London bietet seinen institutionellen, privaten und vermögenden Kunden den Zugriff auf qualifizierte Investment-Profis, die ein breites Spektrum von Anlageklassen, einschließlich Aktien, Renten, Immobilien und Private Equity beherrschen. Mit einem verwalteten Vermögen von EUR 75,7 Mrd. ist Henderson einer der größten Investment Manager Europas und beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter weltweit (Stand: 30 September 2011).

Kontakt:
Henderson Global Investors
Christine Klaus
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt
+49 69 86003 110

www.henderson.com
Christine.Klaus@henderson.com

Pressekontakt:
GFD Finanzkommunikation
Emmanuelle Bitton-Glaab
Fellnerstraße 7-9
60322 Frankfurt
bitton-glaab@gfd-finanzkommunikation.de
+49 (0) 69 971 247 32
http://www.gfd-finanzkommunikation.de