Vereinigte Volksbank im Regionalverband Saarbrücken plant hohe Mitglieder-Bonuszahlungen

Die VVB erzielt ein gutes Jahresergebnis 2011 und plant hohe Bonuszahlungen von bis zu 13,5 % an ihre Mitglieder.

Vereinigte Volksbank im Regionalverband Saarbrücken plant hohe Mitglieder-Bonuszahlungen

Mathias Beers, Vorstandsvorsitzender der VVB

Die Vereinigte Volksbank eG im Regionalverband Saarbrücken (VVB) zeigt sich mit ihrem Jahresergebnis 2011 erneut zufrieden. “Als traditionelle Genossenschaftsbank sind wir in erster Linie der Förderung unserer Mitglieder verpflichtet. Mit dem erreichten Ergebnisniveau können wir dies gut umsetzen und wollen unsere Mitgliederorientierung sogar noch ausbauen. Auch für die erhöhten Eigenkapitalanforderungen nach Basel III sind wir bestens gerüstet”, so Mathias Beers, Vorstandsvorsitzender der VVB, am Mittwoch bei der VVB Bilanzpressekonferenz in Saarbrücken.

Erhöhtes betreutes Kundenvolumen im Bereich Firmen- und Privatkunden

Die Bilanzsumme der VVB hat sich gegenüber dem Vorjahr um 20 Mio. EUR auf jetzt 748 Mio. EUR erhöht. Dies ist ganz wesentlich auf die Ausweitung des bilanziellen Kundengeschäftes zurückzuführen. Hinzu kommt die Ausweitung der Bilanzsumme um 5 Mio. EUR aus aufsichtsrechtlichen Gründen: In diesem Umfang wurden stille in offene Reserven umgewidmet, da künftig nach Basel III nur noch offen ausgewiesenes Eigenkapital hartes Kernkapital ist.

Die zunehmende Positionierung der VVB im Firmenkundengeschäft kann auch 2011 durch Zuwächse belegt werden. Die Kundenforderungen stiegen in 2011 von 483 Mio. EUR auf 497 Mio. EUR trotz deutlicher Reduzierung der Kassenkredite an die öffentlichen Haushalte. Schwerpunkte im Firmenkundenbereich waren gewerbliche Immobilienfinanzierungen und die Finanzierung energetischer Maßnahmen. In diesem Bereich wurden 2011 zahlreiche neue Kunden hinzugewonnen. Das Privatkundenkreditgeschäft, traditionell eine Stärke der VVB, legte auch 2011 auf sehr hohem Niveau zu, wobei insbesondere die TÜV-zertifizierte Baufinanzierung der VVB einen Boom erlebte. Parallel konnte auch das Ergebnis der ebenfalls TÜV-zertifizierten Immobilienvermittlung, die über die 100%ige Tochtergesellschaft “meine vvb Immobilien GmbH” betrieben wird, auf gutem Niveau stabilisiert werden.

Die Nachfrage der Kunden nach sicheren Bankeinlagen nahm im letzten Jahr deutlich zu. So konnten die Kundeneinlagen der VVB von 495 Mio. EUR auf 531 Mio. EUR erhöht werden, was für die Attraktivität der VVB-eigenen Anlageprodukte spricht. Sehr erfreulich verlief 2011 auch der Absatz von Provisionsprodukten der Verbundpartner Union Investment und DZ BANK. Eine Rekordvermittlung von Bausparverträgen der Bausparkasse Schwäbisch Hall sowie ein starker Anstieg bei den Produkten des Partners R+V Versicherungen sorgten für eine deutliche Steigerung des betreuten Kundenvolumens in 2011.
“Unsere Kunden schätzen die Bankgeschäfte auf Augenhöhe. Schnelle, transparente Entscheidungen und auf den jeweiligen Kundenbedarfs abgestimmte Lösungen, gepaart mit hoher Verlässlichkeit und regionaler Verantwortung, sind heute für viele wichtiger als die Lockvogelangebote der Groß- und Direktbanken”, so Uli Starck, der für die Marktbearbeitung verantwortliche Vorstand der VVB.

Die bilanzielle Entwicklung der VVB liegt im Plan, Schwankungen bei der Entwick-lung der Bilanzsumme in den letzten Jahren waren ausschließlich durch Kapital-markttransaktionen induziert. Steuerungsgröße der VVB ist das “betreute Kundenvolumen”, die Summe aus dem bilanziellen und außerbilanziellen Kundengeschäft. Diese wuchs 2011 von 1.386 Mio. EUR auf 1.421 Mio. EUR.

Ertragsentwicklung deutlich verbessert

Erfreulich ist die erneute Verbesserung der Ertragslage der VVB. Der positive Trend der letzten Jahre wurde fortgesetzt und das Ergebnis auf einem guten Niveau stabilisiert. Der Zinsüberschuss beläuft sich auf 18,8 Mio. EUR gegenüber 18,7 Mio. EUR im Vorjahr. Der Provisionsüberschuss stabilisiert sich bei 6,6 Mio. EUR (Vorjahr 6,7 Mio. EUR) auf hohem Niveau. Personalaufwendungen konnten durch die Ende 2008 vollzogene Restrukturierung der VVB leicht gesenkt werden, Verwaltungsaufwendungen stiegen dagegen an, da in 2011 erneut kräftig in die Modernisierung des Filialsystems investiert wurde. Mit einem Betriebsergebnis vor Bewertung von 7,9 Mio. EUR – das entspricht 1,06% der durchschnittlichen Bilanzsumme – fällt das operative Ergebnis der VVB um ca. 700 TEUR besser aus als im Vorjahr.
Das Bewertungsergebnis fällt insgesamt moderat aus, da die vorsichtige, sicher-heitsorientierte Geschäftspolitik der VVB sich sowohl im Bewertungsergebnis Kreditgeschäft (-0,02 dBs) als auch im Bewertungsergebnis Eigenanlagen (-0,03 %) widerspiegelt. Das Betriebsergebnis nach Bewertung wird damit erstmalig auf einen Wert von 1,02 dBs oder 7,5 Mio. EUR gesteigert.

Auszahlung des VVB-Mitgliederbonus und Ausbau der Mitgliederorientierung

Die VVB verfolgt weiter ihren Kurs der Mitgliederorientierung und baut diesen aus: Der in 2010 beschlossene Mitgliederbonus kommt Mitte Juni 2012 erstmalig zur Auszahlung und führt zu einer bislang einmaligen Ertragsausschüttung an die VVB-Mitglieder: 13.000 Mitglieder erhalten dann voraussichtlich 13,5% p.a, 3.400 Mitglieder zwischen 8,5% und 13,49% und 4.900 Mitglieder zwischen 5% und 8,49% Ertrag auf ihren Geschäftsanteil. Es profitieren insbesondere die Mitglieder, die intensiv und in vielen Bereichen mit der VVB als Erstbankverbindung zusammenarbeiten.

“Wenn die Vertreterversammlung unserem Vorschlag folgt, werden wir 2012 einen Betrag ausschütten, der deutlich höher liegt als im Vorjahr und aus der Kombination von 3,5% Dividende und dem Mitgliederbonus besteht. Dies ist unmittelbare Förderung des aktiven Mitglieds und hier im Saarland bislang einmalig”, so Mathias Beers.

Künftig sollen außerdem eine Anzahl attraktiver Bankprodukte ausschließlich für VVB-Mitglieder angeboten werden. Eine “Generationenberatung” exklusiv für Mitglieder wird ab Mitte des Jahres kompetent Auskunft über Vorsorgevollmachten, Betreuungsvollmachten, Patientenverfügungen und den finanziell abgesicherten Ruhestand geben. Weiterhin setzt die VVB auf einen Ausbau der Kommunikation: Eine neue Mitgliederzeitung wird die rund 30.000 Mitglieder der VVB ab Mitte Juni zweimal jährlich über die aktuelle Entwicklung der Volksbank informieren und nützliche Tipps rund ums Geld bereithalten. Erstmalig wurden im November 2011 im Bürgerhaus Dudweiler langjährige Mitglieder geehrt, von denen einige bereits seit 60 Jahren VVB-Mitglied sind. Eine Mitgliederbefragung lieferte wichtige Impulse und führte zu drei zentralen Projekten, die bereits in Angriff genommen wurden.

Parallel wurde in 2011 die Einbindung der Mitglieder in die Entwicklung der VVB-Geschäftspolitik gestärkt. Für das Privat- und Firmenkundengeschäft wurden Mitgliederbeiräte eingerichtet, die den Vorstand der VVB in Hinblick auf eine optimale Mitgliederorientierung durch ihre Hinweise und Anregungen unterstützen sollen.

Das Ziel der VVB ist es, langfristig die Mitgliederquote, die derzeit schon auf hohem Niveau bei 57% liegt, noch weiter zu steigern: “Insgesamt ist die VVB hier im Saar-land auf dem Weg zu einer Mitgliedervolksbank, die sich konsequent auf die Bedürfnisse ihrer Mitglieder einstellt und diese – soweit rechtlich zulässig – auch in Entscheidungen mit einbezieht”, so Uli Starck.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2012

“Wir haben für das Jahr 2012 konservativ geplant und fühlen uns durch die Ge-schäftsentwicklung der ersten drei Monate bestätigt”, so Mathias Beers zur aktuellen Geschäftslage. Die Privatkunden sind nach wie vor verunsichert und halten ihre Liquidität meist in kurzen Laufzeiten oder investieren in Garantieprodukte der Ver-bundpartner; die Firmenkunden investieren weiterhin auf solidem Niveau.
Mit Blick auf ein weiterhin auf Wachstum ausgerichtetes Kreditportfolio sieht man keine Anzeichen für eine Krise oder erste Krisensymptome der mittelständischen Wirtschaft. Auch wenn es für eine abschließende Beurteilung des laufenden Jahres noch zu früh ist, erwartet die VVB für 2012 ein respektables Ergebnis, das zwar
voraussichtlich geringer ausfallen wird als im Ausnahmejahr 2011, aber dennoch deutlich über dem langfristigen Durchschnittswert liegen wird.

“Der hohe Zuwachs bei den Geschäftsguthaben in den ersten drei Monaten des Jahres 2012 sowie arbeitstäglich acht neue Mitglieder bestätigen unseren Kurs. Hier liegen die Herausforderungen der Zukunft: In punkto Mitgliederförderung und Mitgliederzufriedenheit sehen wir uns dauerhaft zu Höchstleistungen verpflichtet – das ist der Anspruch der VVB-Mitglieder und unser eigener.”, so resümiert Mathias Beers.

VVB Jahresbilanz 2011 – die wichtigsten Fakten in Kürze:

– Betreutes Kundenvolumen der VVB (bilanziell und außerbilanziell) wächst
– Betriebsergebnis vor und nach Bewertung erneut deutlich verbessert
– Neuer VVB-Mitgliederbonus wird erstmals ausgezahlt
– VVB baut Mitgliederorientierung weiter konsequent aus

Weitere Neuigkeiten und aktuelle Projekte

Energiegenossenschaft Quierschied
Die 2011 von der VVB in Kooperation mit der Gemeinde Quierschied im Saarland gegründete Energiegenossenschaft entwickelt sich nach Plan. Sie steht allen Bürgern aus Quierschied sowie den Mitgliedern der VVB offen und ermöglicht ihnen – auch mit geringem Kapital – in Solarprojekte zu investieren, die hier in der Region, im Wesentlichen auf öffentlichen Dachflächen, realisiert werden.

Vereinigte Volksbank eG – Kurzprofil

Die Vereinigte Volksbank eG mit Hauptsitz in Sulzbach/Saar hat eine Bilanzsumme von rund 750 Mio. Euro und beschäftigt rund 220 Mitarbeiter. Ihren 65.000 Kunden, darunter 30.000 VVB-Mitglieder, bietet die Bank in 30 Filialen im Regionalverband Saarbrücken das gesamte Spektrum einer modernen und leistungsstarken Volksbank.

Die VVB hat Kunden im ganzen Saarland mit dem Schwerpunkt Regionalverband Saarbrücken sowie im angrenzenden Rheinland-Pfalz und in Frankreich. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten der Vereinigten Volksbank eG gehört neben dem klassischen Privatkunden- und Firmenkundengeschäft die Zusammenarbeit mit kirchlichen und karitativen Einrichtungen wie Krankenhäusern und Altenheimen.

Kurze Entscheidungswege, eine kompetente und verbindliche Kundenbetreuung, wertkonservative Produkte, vertrauensvoller Service und eine am Bedarf der Kunden orientierte Beratung gehören zu den Stärken der Vereinigten Volksbank eG, die unter www.meine-vvb.de auch einen benutzerfreundlichen Internetauftritt bereithält.

Foto: Iris Maurer, Abdruck honorarfrei

Vereinigte Volksbank eG im Stadtverband Saarbrücken –
30 Filialen ganz in Ihrer Nähe, faire Beratung und vertrauensvoller Service für 65.000 Kunden, aktives Mitspracherecht für 30.000 Mitglieder:
Das ist Ihre Vereinigte Volksbank eG im Regionalverband Saarbrücken – Ihr persönlicher Heimvorteil!

Kontakt:
VVB
Guido Cloos
Sulzbachtalstr. 58
66280 Sulzbach/Saar
06897/956-1155
06897/956-1190
www.meine-vvb.de
Guido.Cloos@meine-vvb.de

Pressekontakt:
abc context media consulting
Andrea Brück
Josef-Hollerbach-Str.27
76571 Gaggenau
brueck@abc-context.de
07225913592
http://www.abc-context.de