Mehr Sicherheit an der Tankstelle

Mobiler Alarmknopf für Westfalen- und Markant-Stationen

Mehr Sicherheit an der Tankstelle

An den Westfalen- und Markant-Tankstellen werden derzeit mobile Alarmknöpfe eingeführt. Damit können die Mitarbeiter bei einem Überfall ortsunabhängig einen Notruf auslösen.

Angesichts zahlreicher Tankstellenüberfälle in ihrem Netz rüstet die Westfalen AG ihre Stationen mit mobilen Alarmknöpfen aus. Das kleine Gerät mit drei Zentimetern Durchmesser wird von den Mitarbeitern an einem Umhängeband getragen.

Mit dem Druck auf die Tasten des Geräts wird ein Signal per Funk an die Notrufzentrale der Tankstelle und von dort aus per Telefonleitung an den Sicherheitsdienst weitergeleitet. Dieser alarmiert die Polizei. Der Vorteil des Systems: Im Gegensatz zum fest installierten Alarmknopf können die Mitarbeiter der Station den Notruf überall auf dem Tankstellengelände auslösen.

“Mit dem neuen Alarmknopf schaffen wir mehr Sicherheit für Gäste und Tankstellen-Mitarbeiter”, betont Reiner Ropohl, Generalbevollmächtigter des Tankstellen-Betreibers aus Münster. Vom Erfolg ist er überzeugt: Nach einem Feldversuch an der Bonner Westfalen-Tankstelle sei diese bis heute nicht mehr überfallen worden.

Die Westfalen AG wird ihre 260 Stationen in Nordwestdeutschland bis Ende April mit dem neuen System ausstatten und investiert dafür 100 000 Euro.

Der mobile Alarmknopf ist eingebettet in das umfassende Sicherheitskonzept der Westfalen- und Markant-Tankstellen. So besitzen fast alle Stationen auch einen stationären Alarmknopf unter der Kassentheke, Videoüberwachung und die Möglichkeit zur Einrichtung eines Nachtschalters. Darüber hinaus werden die Tankstellen-Mitarbeiter regelmäßig zum Verhalten bei Überfällen geschult.

(Foto: Westfalen AG)

Die Westfalen AG wurde 1923 in Münster gegründet. Heute ist das Unternehmen in drei Geschäftsbereichen tätig. Mit rund 260 Tankstellen betreibt die Westfalen AG das größte Netz konzernunabhängiger Markentankstellen in Deutschland. Der Geschäftsbereich Westfalengas ist in allen Bundesländern vertreten und einer der führenden Flüssiggasversorger. Im dritten Geschäftsbereich, der technische Gase produziert und vertreibt, ist die Westfalen AG in Deutschland und sechs weiteren europäischen Staaten präsent. Der Gesamtumsatz liegt bei etwa 1,8 Milliarden Euro pro Jahr.

Kontakt:
Westfalen AG
Jürgen Erwert
Industrieweg 43
48155 Münster
presse@westfalen-ag.de
0251/695-305
http://www.westfalen-ag.de