Definition Investmentfonds

Die Investmentidee ist sehr viel älter als allgemein angenommen. Im Gründungsprospekt des 1868 errichteten “foreign and colonial government trust” war das Ziel des Investmentsparens wie folgt beschrieben:  “Das Ziel der Gesellschaft ist es, den kleinen Sparern dieselben Vorteile zu verschaffen wie den Reichen, indem das Risiko durch die Streuung der Kapitalanlage auf eine Vielzahl verschiedener Aktien vermindert wird.” Richtig verstanden ist sie die Idee der Chancengleichheit aller an allen Anlagemärkten.


Investmentfonds ist nur der Oberbegriff für viele verschiedene Fondsarten. Unterschieden werden Publikumsfonds, die von jedermann erworben werden können und Spezialfonds, die vor allem für institutionelle Anleger gedacht sind. Jeder Anleger findet mit Fonds seine individuell passende Geldanlage. Und so wie sich Lebenslagen verändern, kann die Geldanlage mit Investmentfonds jederzeit und ganz unbürokratisch an die aktuelle Lebenssituation angepasst werden.